Dia de los Muertos in Mexiko: Ein Fest der Farben, Kostüme und Traditionen

Eine Frau schmückt ihr Grab mit Cempasúchil-Blumen am Dia de los Muertos.
INHALTSVERZEICHNIS
Beitrag teilen

In Mexiko gibt es ein Fest, das nicht nur die Lebenden, sondern auch die Toten ehrt – der Dia de los Muertos, der Tag der Toten. Dieses farbenfrohe und lebendige Fest, das oft mit Halloween verwechselt wird, hat seine eigenen einzigartigen Traditionen und Kostümstile, die es zu einem der faszinierendsten Feiertage der Welt machen.

Wann wird der Dia de los Muertos gefeiert?

Der Dia de los Muertos findet jedes Jahr vom 31. Oktober bis zum 2. November statt. Obwohl er zeitlich mit Halloween zusammenfällt, ist er in seiner Bedeutung und seinen Bräuchen sehr verschieden. Dieses Fest hat seine Wurzeln in präkolumbischen Traditionen und ist eng mit dem katholischen Glauben verschmolzen.

Friedhof während des Tages der Toten

So sieht der Friedhof am Tag vor dem Tag der Toten aus. Bildnachweis: Oscar Chavez

La ofrenda – Die größte Tradition des Dia de Muertos –

La ofrenda de muertos, übersetzt als „Totenaltar,“ ist ein zentrales Element des Dia de los Muertos und trägt maßgeblich zur symbolischen Bedeutung des Festes bei. Dieser kunstvoll gestaltete Altar ist eine liebevolle Gedenkstätte, die den Verstorbenen gewidmet ist. In den Häusern und öffentlichen Plätzen werden diese Altäre aufgebaut, um die Seelen der Verstorbenen zu ehren und willkommen zu heißen. Sie bestehen aus mehreren Ebenen und sind mit einer Fülle von Symbolen geschmückt, darunter Fotos der Verstorbenen, Blumen, Kerzen, Räucherstäbchen und bunte Papierdekorationen, die Papel Picado genannt werden. Diese Altäre sind ein Ort des Gedenkens, der Trauer und des Festes zugleich, da sie die Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten feiern.

Der Altar ist auch mit speziellem Totenbrot, dem Pan de Muerto, geschmückt, das oft in Form von Rundstücken mit Zuckerüberzug gebacken wird und mit Anis gewürzt ist. Dieses Brot symbolisiert die Kommunikation zwischen den Welten der Lebenden und der Toten und wird als Opfergabe auf den Altar gelegt, um die Verstorbenen zu nähren. Der Duft des Pan de Muerto erfüllt die Luft während des Festes und schafft eine besondere Atmosphäre. Die Altäre sind ein Ort der Verehrung, an dem die Gemeinschaft zusammenkommt, um die Erinnerung an ihre geliebten Verstorbenen zu bewahren und zu feiern, während sie gleichzeitig den Kreislauf des Lebens und des Todes anerkennen.

Altar de Muertos irgendwo in Mexiko

Altar de Muertos für Frida Kahlo, irgendwo in Mexiko.

Die Geschichte der Catrina

Eine der bekanntesten Figuren des Dia de los Muertos ist zweifelsohne La Catrina. Diese skelettartige Figur mit einem eleganten Hut und einer stilvollen Kleidung ist zum Symbol des Festes geworden. Die Geschichte der Catrina geht auf den berühmten mexikanischen Künstler José Guadalupe Posada zurück. In den frühen 1900er Jahren schuf er die erste Darstellung dieser eleganten Skelettdame. Seine Botschaft war klar: Der Tod ist eine unvermeidliche Realität, und alle Menschen, unabhängig von ihrem sozialen Status, werden gleich behandelt.

Die Catrina verkörpert die Idee, dass wir alle sterblich sind und dass der Tod ein Teil des Lebens ist. Am Tag der Toten findet man oft Menschen, die als Catrinas verkleidet sind. Sie tragen Kleider im Stil des späten 19. Jahrhunderts, mit Spitzenbesatz, Handschuhen und eleganten Hüten. Dieses Kostüm symbolisiert die Verbindung zwischen Leben und Tod.

Ein Catrina mit Rosa uns Schwartz Hutte

La Catrina ist die ikonische Skelettfrau, die der Künstler Jose Guadalupe Posada geschaffen hat.

Kostümtraditionen beim Dia de los Muertos

Die Kostüme, die während des Dia de los Muertos getragen werden, sind auffällig und farbenfroh. Menschen jeden Alters kleiden sich in traditioneller mexikanischer Kleidung oder tragen Kostüme, die Skelette und Schädel darstellen. Die Farben, die bei diesen Kostümen vorherrschen, sind lebendig und symbolisch. Orange, Gelb und Pink sind besonders beliebt, da sie für Sonne, Blumen und das Leben stehen.

Die Kostümtraditionen während des Dia de los Muertos sind vielfältig und reich an Symbolik. Skelette und Schädel sind zentrale Motive, aber sie werden in einer festlichen und lebendigen Weise dargestellt. Hier sind einige weitere beliebte Kostümideen:

Calacas und Calaveras: Diese farbenfrohen Skelette sind eine häufige Wahl für Kostüme. Sie repräsentieren das Lachen im Angesicht des Todes und sind oft mit Blumen und fröhlichen Mustern verziert. Noch populärer wurde sie durch die Arbeit von Posada, die in diesem Blogbeitrag bereits erwähnt wurde.

Catrinas beim Fest des Dia de los Muertos in Mexiko-Stadt.

Festival de Dia de los Muertos, bei dem sich die Menschen als Catrinas oder andere Dia de los Muertos-Themen verkleiden und durch die Stadt ziehen.

Marigold-Blumenkostüme: Die Tagetesblume, eine Blume, die in Mexiko heimisch ist, oder Cempasúchil, ist ein wesentlicher Bestandteil des Dia de los Muertos. Viele Menschen kleiden sich in Kostümen, die von diesen leuchtend orangefarbenen Blumen inspiriert sind, um die Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten zu symbolisieren.

Lucha Libre Masken: Mexiko ist berühmt für seine Wrestling-Tradition, Lucha Libre. Während des Dia de los Muertos tragen einige Menschen Masken von berühmten Luchadores, um den Geist des Kampfes und der Entschlossenheit zu ehren. Diese Tradition ist relativ neu und wird vor allem von jungen Menschen gepflegt.

Kostüme berühmter Persönlichkeiten: Einige Menschen wählen auch Kostüme von prominenten Verstorbenen, sei es berühmte Schauspieler, Musiker oder politische Figuren. Dies dient als Hommage an ihr Erbe und ihren Einfluss auf die Kultur.
Traditionen des Dia de los Muertos

Die Frau malt sich als Catrina und trägt ein Kostüm.

In den letzten Jahren haben sich Mexikaner und Menschen auf der ganzen Welt als Catrinas verkleidet.

Während des Dia de los Muertos schmücken die Menschen Altäre, sogenannte „Ofrendas“, um ihre verstorbenen Angehörigen zu ehren. Diese Altäre sind mit Fotos der Verstorbenen, Blumen, Kerzen, Essen und Getränken geschmückt. Die Idee ist, den Seelen der Toten den Weg zurück zur Welt der Lebenden zu ebnen und sie willkommen zu heißen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Festes ist der Besuch der Gräber. Familien machen sich auf den Weg zu den Friedhöfen, um die Gräber ihrer Angehörigen zu säubern, zu schmücken und Zeit mit den Verstorbenen zu verbringen. Dies ist eine bewegende und intime Tradition, die die Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten stärkt.

Weitere Dia de los Muertos-Traditionen

Während des Dia de los Muertos gibt es viele weitere wichtige Bräuche:

Pan de Muerto: Dies ist ein süßes, dekoratives Totenbrot, das oft auf den Altären platziert wird und den Verstorbenen als Speise angeboten wird. Dieses Pan de Muerto Brot ist einfach köstlich und du kannst es selbst machen, denn wir teilen mit dir das Rezept unserer Freunde von HEWM.

Pan de Muerto aud ein Tisch

Pan de Muertos ist ein traditionelles Brot, das für die Feierlichkeiten zum Dia de los Muertos in Mexiko hergestellt wird.

Papel Picado: Bunte, ausgeschnittene Papierdekorationen werden in vielen Häusern und auf den Friedhöfen aufgehängt, um die fröhliche Atmosphäre zu unterstreichen. Vor einigen Jahren haben wir eine Anleitung erstellt, mit der du deine eigene machen kannst. Schau es dir an!

Musik und Tanz: Überall in Mexiko hört man während des Festes traditionelle Musik und Tanz, die die Feierlichkeiten begleiten. Es gibt viele Songs, die du auswählen kannst, wenn du eine Playlist erstellen willst, aber wir denken, dass es einen Song gibt, der immer in dieser Playlist sein sollte. La Llorona, gesungen von unser bekannt Marisa Alvarez. Schau dir das Video unten an, um ihre Interpretation zu sehen.

Kunsthandwerk und Schmuck: Es werden viele handgefertigte Kunstwerke und Schmuckstücke verkauft, die die festlichen Themen des Dia de los Muertos aufgreifen, darunter Schädelmasken, Keramikfiguren und Blumengirlanden.

Die Parade zum Internationalen Tag der Toten in Mexiko-Stadt

Last but not least gibt es eine Parade, die in den letzten Jahren organisiert wurde. Der Dia Internacional del Dia de los Muertos. Sein Ursprung ist interessant, denn er begann nur ein paar Jahre nach dem Film James Bond Specter, in dem die Stadt Mexiko eine stattliche Summe zahlte, um in dem Film mitspielen zu dürfen.

In der Szene geht James Bond durch eine Parade, die nur in der Fiktion existiert. Die Szene wurde so berühmt, dass die Stadt beschloss, sie Wirklichkeit werden zu lassen, und nun wird sie jedes Jahr gefeiert. Wir denken, dass sich die Investition in den Film am Ende gelohnt hat. Denn er ist inzwischen eine der gefragtesten Paraden bei Touristen auf der ganzen Welt geworden.

Die Parade zum Internationalen Tag der Toten in Mexiko-Stadt ist eine faszinierende und farbenfrohe Veranstaltung, die die reiche kulturelle Tradition Mexikos zelebriert. Jedes Jahr, am 1. und 2. November, strömen Tausende von Menschen in die Straßen, um an dieser eindrucksvollen Parade teilzunehmen.

Aufwändig geschmückte Altäre, kunstvoll gestaltete Totenschädel-Masken und bunte Blumengestecke sind nur einige der Symbole, die den Umzug prägen. Die Parade ehrt die Verstorbenen und symbolisiert den Glauben, dass ihre Seelen an diesen Tagen zu ihren Familien zurückkehren. Die Veranstaltung bietet einen einzigartigen Einblick in die lebendige Kultur und Traditionen Mexikos und zieht Besucher aus der ganzen Welt an.

Wir zeigen dir zwei Clips, einen von der ehemaligen Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt, Claudia Sheinbaum, und einen Ausschnitt aus dem Film Specter, in dem du sehen kannst, woher die Inspiration für diese Parade stammt.

 

Der Dia de los Muertos ist ein Fest der Freude, der Erinnerung und der kulturellen Verbundenheit. Die Kostümtraditionen und die Geschichte der Catrina verleihen diesem einzigartigen mexikanischen Fest eine besondere Bedeutung und machen es zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es zeigt, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern vielmehr eine Gelegenheit, die Erinnerung an unsere geliebten Verstorbenen zu feiern und zu bewahren.

Es ist kein Geheimnis, dass unsere Reisen nach Mexiko in dieser Zeit am begehrtesten sind, deshalb raten wir dir, deine Reise so früh wie möglich zu buchen. Wenn du jedoch eine private Tour buchen oder eine Gruppenreise organisieren möchtest, zögere nicht, uns zu kontaktieren.

Marlen Gehrke

BUCHE JETZT

DEINE MEXIKO REISE

BEI UNS