Veranstaltungstipps

Internationales Kulturfestival Cervantino in den Startlöchern

Im nächsten Monat ist es wieder soweit, zum 41. mal jährt sich das kulturelle Highlight Mexikos- El Cervantino.

Vom 9. bis 27. Oktober verwandelt sich das beschauliche, kolonialen Städtchen Guanajuato im gleichnamigen Bundestaat Guanajuato wieder in einen Besuchermagneten. Schon Monate im Voraus sind dabei alljährlich die Hotels ausgebucht und tausende nationale und internationale Gäste strömen während des Spektakels durch die kleinen Gassen.
Jedes Jahr stehen dabei Ehrengäste im Mittelpunkt der Festivitäten, die sich aus mindestens einem eingeladenen Land und einer Stadt/ einem Bundesstaat Mexikos zusammensetzen. Die diesjährigen Gäste sind das südamerikansiche Uruguay und der Bundesstaat Puebla.
Die sogenannte „Schweiz Südamerikas“ ist unter anderem mit seinem Nationalen Ballet (Ballet Nacional Sodre), der Performance- Künstlerin Franja Carolina Besuievsky und dem Pianisten Edison Quintana vertreten.
Puebla bring sowohl sein Theater (Compañía de Teatro del Estado de Puebla) als auch sein Sinfonieorchester (Orquesta Sinfónica del Estado de Puebla) mit.
Im Jubiläumsjahr 2012 (zum 40. Geburtstag) waren unsere Nachbarländer Polen, Österreich und die Schweiz dabei, auch Deutschland beteiligte sich im Oktober 2010 schon an der Gestaltung des Events.

Ein führendes musikalisches Thema des diesjährigen Cervantino`s sind die Werke der Komponisten Giuseppe Verdi und Richard Wagner, die sich in einem musikalischen Wettstreit miteinander duellieren werden.
Neben den zahlreichen Filmvorführungen, Ausstellungen und Straßenspektakeln, werden täglich auch mehrere Konzerte verschiedener moderner Künstler der Gastländer stattfinden. Zudem kann der Besucher in den vielen kleinen Geschäften und Ständen auf den Märkten- in Mexiko Tiangus genannt, Kunsthandwerk erwerben oder selbst aktiv werden und in den zahlreichen Werkstätten Süßigkeiten, Kerzen oder Seife herstellen.
Seit nunmehr 41 Jahren wird beim Cervatino ein facettenreiches Programm aus Musik, Schauspiel, Film, bildender Kunst und Literatur präsentiert, das Traditionelles mit Modernem vereint, deshalb gilt es als wichtigstes kulturelles und musikalisches Festival in Mexiko und ganz Lateinamerika.

Der Name des Festivals leitet sich übrigens vom spanischen Nationaldichter und Autoren Miguel de Cervantes ab, welcher den nobelpreisgekrönten Weltroman „Don Quixote de la Mancha“ schrieb. Ihm zu Ehren wurde in Guanajuato auch das Quichotte Museum errichtet, in welchem sich allerlei Skulpturen, Portraits und Kunstwerke rund um den berühmten Roman und seine Hauptdarsteller Don Quichotte und den Diener Sancho Panza befinden.

Wo wir nun schon bei den Sehenswürdigkeiten des Ortes sind, wenn Sie Guanajuato eines Tages erkunden wollen, sollten sie sich auf keinen Fall das Mumienmuseum, die unterirdischen Tunnel, die Kathedrale am Plaza Mayor, den Aussichtspunkt über die Stadt am Pípila (bei Tag und bei nacht) oder die Universität entgehen lassen!

Um sich einen ersten Eindruck von Guanajuato zu verschaffen, können Sie sich auch den Film „El Estudiante“ oder den kürzlich erschienenen Hollywoodsteifen „Luna Escondida“ ansehen, für beide dient die malerische Stadt mit ihren Plazas und Callejones als Plot, so wie für viele weitere mexikanischen Produktionen.

Falls sie mehr über das Festival erfahren möchten, werfen Sie doch auch einen Blick auf die Homepage des Festivals und holen sich Inspiration für eine Reise ins koloniale Hochland Mexikos, um beim nächsten Cervantino selbst dabei zu sein.

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.