Geheimtipps für Mexiko

Mexiko lateinamerikanischer Spitzenreiter bei UNESCO-Weltkulturerbestätten

Mexiko ist klar unser Favorit unter all den bei MEXICO MIO bzw. jetzt neu bei MIO TOURS angebotenen Reisezielen. Wir begründen es mit unserem subjektiven Gefühl … „Mexiko ist toll! Die Atmosphäre ist ganz anders! Die Leute sind so nett und entspannt!“ usw. Aber es gibt auch ein paar „harte Fakten“, die die Spitzenreiterposition Mexikos unter all unseren lateinamerikanischen Reiseländern belegen. Neulich schauten wir uns die UNESCO-Weltkulturerbeliste an und stellten fest, dass Mexiko viel mehr zum Welterbe beisteuert als Peru, Venezuela, Ecuador Costa Rica und Guatemala zusammen.
Hier die Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten Mexikos:

* Mexico (historisches Zentrum) und Xochimilco (K/1987)
* Präkolumbische Stadt und Nationalpark von Palenque (K/1987)
* Präkolumbische Stadt Teotihuacán (K/1987)
* Altstadt von Oaxaca und Ruinen von Monte Alban (K/1987)
* Historisches Zentrum von Puebla (K/1987)
* Biosphärenreservat Sian Ka’an (N/1987)
Teotihuacan 2007* Historisches Zentrum und Bergwerksanlagen von Guanajuato (K/1988)
* Ruinen von Chichen-Itza (K/1988)
* Altstadt von Morelia (K/1991)
* Präkolumbische Stadt El Tajin (K/1992)
* Lagune von El Vizcaino (Schutzgebiet für Wale) (N/1993)
* Altstadt von Zacatecas (K/1993)
* Felszeichnungen in der Sierra de San Francisco (K/1993)
* Klöster des 16. Jh. an den Hängen des Popocatepetl (K/1994)
* Präkolumbische Stadt Uxmal (K/1996)
* Denkmalensemble von Querétaro (K/1996)
* Cabañas-Hospiz in Guadalajara (K/1997)
* Denkmalbereich von Tlacotalpan (K/1998)
* Archäologische Stätten von Paquimé in Casas Grandes (K/1998)
Campeche* Archäologische Stätte Xochicalco (K/1999)
* Historische Stadt und Festung von Campeche (K/1999)
* Maya-Stadt Calakmul (Campeche) (K/2002)
* Franziskanermissionen in der Sierra Gorda in Querétaro (K/2003)
* Haus und Studio von Luís Barragán (K/2004)
* Inseln und Schutzgebiete des Golfes von Kalifornien (N/2005)
* Agavenlandschaft und historische Tequila-Produktionsstätten (K/2006)
* Universitätscampus der Universidad Nacional Autónoma de México (K/2007)
* Biosphärenreservat Mariposa Monarca (N/2008)
* Festung San Miguel de Allende und Wallfahrtskirche Jesús de Nazareno in Atotonilco (K/2008)

Und, habt ihr die Liste komplett durchgelesen? Insgesamt 29 Welterbestätten! Unsere Mexiko Rundreisen führen natürlich immer an vielen dieser berühmten Sehenswürdigkeiten vorbei. Alle Stätten kann man während eines Mexiko Urlaubs aber nicht sehen. Wer nur bestimmte Sehenswürdigkeiten ansehen möchte, dem stellen wir natürlich gern eine individuelle Reise zusammen.
Sicher fragt ihr euch jetzt, wie viele von der UNESCO als schützenswert deklarierte Stätten es in den anderen mittel- und südamerikanischen Staaten gibt.

Machu Picchu PeruPeru besitzt immerhin 11 UNESCO Weltkulturerbestätten:
* Stadt Cuzco (K/1983)
* Inka-Bergfestung Machu Picchu (K/N/1983)
* Heiligtum von Chavin (K/1985)
* Nationalpark Huascaran (N/1985)
* Ruinenstadt Chan Chan (K/1986)
* Nationalpark Manú (N/1987)
* Nationalpark Rio Abiseo mit archäologischem Park (K/N/1990; 1992 erweitert)
* Franziskanerkloster und Altstadt von Lima (K/1988; 1991 erweitert)
* Linien und Bodenzeichnungen von Nasca und Pampas de Jumana (K/1994)
* Historisches Stadtzentrum von Arequipa (K/2000)
* Heilige Stadt Caral-Supe (K/2009)

Caral wurde erst 2009 in die Liste der UNESCO aufgenommen – es ist zu vermuten, dass die peruanische Liste auch noch wachsen wird, denn längst sind nicht alle historischen Stätten frei gelegt und erforscht. Der Sprung zu den anderen Ländern, die wir demnächst bei MIO TOURS anbieten möchten, ist dann ganz schön groß. Ecuador besitzt derzeit nur 4 Welterbestätten – das Land ist aber flächenmäßig auch viel kleiner als Mexiko oder Peru. Dafür zählen natürlich die Galapagos-Inseln, das Highlight für Biologen und alle anderen naturbegeisterten Südamerika-Reisenden, zu den Attraktionen Ecuadors:
Ecuador Natur* Nationalpark und Meeresschutzgebiet Galapagos-Inseln (N/1978; 2001 erweitert)
* Altstadt von Quito (K/1978)
* Nationalpark Sangay (N/1983)
* Historisches Zentrum von Santa Ana de los Rios de Cuenca (K/1999)

Venezuela kann immerhin drei UNESCO Weltkulturerbestätten aufweisen. Wer das Land bereist, wird aber sicher auch noch ein paar eigene Favoriten entdecken, die sich noch nicht auf der Liste der UNESCO befnden:
Canaima-Nationalpark* Historisches Zentrum und Hafen von Coro (K/1993)
* Nationalpark Canaima (N/1994)
* Universitätsstadt von Caracas (K/2000)

Costa Rica besitzt keine architektonischen Welterbestätten – dafür begeistert es mit ursprünglicher Natur:
* Naturschutzgebiet Talamanca und Nationalpark La Amistad (bis Panama) (N/GÜ/1983; 1990 erweitert)
* Nationalpark Kokosinseln (N/1997; 2002 erweitert)
* Schutzgebiet Guanacaste (N/1999; 2004 erweitert)

Arco de AntiguaGuatemela ergänzt mit seinen Maya-Stätten die lange Liste Mexikos. Tikal ist sozusagen das „Tüpfelchen auf dem i“ für Lateinamerika-Urlauber, die sich auf den Spuren der Maya bewegen:
* Antigua Guatemala (K/1979)
* Nationalpark Tikal (K/N/1979)
* Maya-Ruinen und archäologischer Park Quirigua (K/1981)

Wir sind natürlich gespannt, welche Ausgrabungsorte, Naturschutzgebiete und Altstädte Lateinamerikas noch in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen werden. Über Machu Picchu in Peru baumelt hingegen seit längerem das „Damoklesschwert“, denn die UNESCO kritisiert, dass täglich zu viele Besucher in die heilige Stadt gelassen werden…
Und wenn wir dann irgendwann auch Brasilien in unser Sortiment an Rundreiseländern aufnehmen, kommen nochmal 17 neue UNESCO Weltkulturerbestätten hinzu…

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Lateinamerikanische Weltkulturerbestätten auf der “Roten Liste” der UNESCO - Mexico Mio Mittwoch, 10. Februar 2010 at 15:09

    […] auch immer an berühmten Weltkulturerbestätten vorbei – das hatte unsere Recherche für den letzten Blogbeitrag ergeben. Mexiko hat immerhin 29 Sehenswürdigkeiten, die zum UNESCO Welterbe zählen. Allein bei […]

  • Reply Mexikanische Gebiete auf der UNESCO Liste für Biosphärenreservate - Mexico Mio Montag, 22. Februar 2010 at 16:05

    […] zu der Webseite der UNESCO. Hier entdeckten wir nicht nur, dass Mexiko mit Abstand die meisten UNESCO Weltkulturerbestätten Lateinamerikas zu bieten hat, sondern dass sich auch glücklichweise keine dieser Sehenswürdigkeiten auf der […]

  • Reply Immaterielles UNESCO Weltkulturerbe aus Mexiko - Mexico Mio Donnerstag, 8. April 2010 at 16:39

    […] unseren bisherigen Blogbeiträgen berichteten wir ja bereits über die UNESCO Weltkulturerbestätten in Mexiko und ganz Lateinamerika sowie über die UNESCO Biosphärenreservate in Mexiko. Um die Beitragsreihe zu vervollständigen, […]

  • Reply Blog Mio-Tours - Neue Welterbestätten in Brasilien und Mexiko Freitag, 25. Februar 2011 at 17:38

    […] mehr zu den UNESCO Weltkulturerbestätten in Lateinamerika erfahren möchte, liest am besten unseren Blogbeitrag dazu. Spitzenreiter ist derzeit Mexiko mit 29 […]

  • Reply Mexico Mio - 35 Tage Mexiko – Ein Reisebericht von Michael Strauven Mittwoch, 9. April 2014 at 17:58

    […] Bronze-Erz-Engels für Fotos, wir sind nicht die Einzigen. Am nächsten Morgen ist noch Zeit, das Weltkulturerbe auf seine Quintessenz hin zu untersuchen. Es sind die wunderbar pastellig gestrichenen […]

  • Leave a Reply

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.