Aktuelles, Geheimtipps für Mexiko

Mazunte erleben mit neuem Reisebaustein

Mexiko ist von biologischer Vielfalt geprägt. Es existieren 34 Biosphärenrreservate und 65 staatlich geschützte Nationalparks. Um einen verantwortungsvollen Umgang zwischen Mensch und Umwelt zu fördern ist der Ökotourismus in Mexiko eine der drei wichtigen Säulen des Nachhaltigen Tourismus.

Eines dieser wunderschönen Fleckchen Erde ist das Dorf Mazunte im Süden Mexikos an der Pazifikküste. Wo noch vor 20 Jahren Schildkröten brutal getötet wurden, um sie zu verkaufen, ist die heutige Einnahmequelle der Tourismus. 1990 verbot die mexikanische Regierung auf nationaler Ebene die Schildkrötenjagd, da jährlich zwischen 20.000 und 30.000 Schildkröten geschlachtet wurden. Seitdem hat sich die Population wieder vergrößert und zieht viele Besucher an. Mazunte bedeutet auch so viel wie „Ich bitte dich . Eier zu legen“ in der Sprache der Azteken. Und das machen die Schildkröten mittlerweile wieder in Scharen.

Auch wenn ein Teil der Bevölkerung immer noch in Armut lebt, ist der Tourismus zu einem wichtigen Standbein geworden. 10 Prozent der Kinder kann immer noch nicht zur Schule gehen, da Materialkosten oder Kleidung einfach zu teuer sind.

So hat man sich noch weitere Konzepte überlegt, die nicht schädlich für die Natur aber trotzdem gewinnbringend sind. So wie die Naturkosmetikfabrik, die 15 Produkte mit Zutaten aus der Region vertreibt. Dieses Projekt wurde von der britischen Firma The Body Shop und der mexikanischen Regierung gesponsert.

Die 13 Angestellten stellen zum Beispiel Lippenbalsam aus Eukalyptus, Kokosnuss- Sonnencreme, Kakao Feuchtigkeitslotion her aber es wird neben der Kosmetik auch organischer Kaffee, Schokolade und Küchenutensilien aus Holz verkauft.

Viele Urlauber kommen vor allem wegen der Artenvielfalt. Im süßen Wasser (Agua Dulce) der Krokodillagune werden Bootsfahrten angeboten Frösche, Störche und Süßwasserschildkröten sind währenddessen auch zu sehen.

Am Escobilla- Strand legen die Schildkröten ihre Eier. Mittlerweile sind es wieder eine Million Schildkröten, die den Strand als Brutfläche nutzen. Im Juni/Juli oder Dezember/Januar ist beste Zeit um Schildkröten laichen zu sehen und mit viel Glück die Kleinen auf ihrem ersten Weg ins Meer zu begleiten. Im Schildkrötenmuseum (Centro Mexicano de la Tortuga) in Mazunte kann man sich noch mehr Informationen über die Schildkröten und ihren Schutz einholen.  Es gibt dort ein Forschungszentrum, Aufzuchtstation und man kann 5 der 8 existierenden Schildkrötenarten bewundern. Die größte Art kann bis zu 3 Meter lang werden und 1 Tonne wiegen.

Bei Mexico Mio kann man das schöne Fischerdörfchen Mazunte mit unserem neuen Reisebaustein Oaxaca und Pazifik erkunden.

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Oaxaca & Pazifikbaustein

Übernachtet in einer Finca im Dschungel und erlebt wie in Mexiko Kaffee angebaut wird. Im Anschluss reist ihr an die Pazifikküste und lasst dort die Seele baumeln.
Zur Reise » Preis: ab 1095€
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.