0
Geheimtipps für Mexiko, Kulinarik

Vanille aus Mexiko

Aktuell verkaufen wir ja in unserem Weihnachstsshop echte Vanille aus Mexiko. Über unsere Reiseleiterin und Tarotkarten-Lehrerin Katrin aus Oaxaca sind wir auf das tolle Projekt Vanilla Campaign gestossen. Hier erzählt uns der Gründer Sebastian, wie seine Liebe zu mexikanischer Vanille entstanden ist. Lest selbst:

Wie bist du zur Vanille gekommen?

Nachdem ich 2014 als Mitbegründer einer Tech-Firma in Neuseeland viel zu viel Zeit hinter Bildschirmen verbrachte, immer mehr vereinsamte und das reale Leben schrecklich vermisste, machte ich mich auf die Suche nach neuen Geschäftsideen. Diesmal sollte es ein reales Produkt sein, mit dem ich etwas bewegen und verändern kann.

Während dieser Umbruchphase telefonierte ich mit einem befreundeten Chef-Koch aus Mexiko City, wo ich zuvor zwei Jahre als Kunst- und Deutschlehrer arbeitet. Plötzlich fragte er mich, ob ich denn wüsste, dass die echte Vanille ursprünglich aus Mexiko käme. Ich war erstaunt: “Vanille? Aber die kommt doch aus Madagaskar!”.

Diese Frage war der Startschuss in ein neues Leben! Wenige Wochen nach dem Telefonat machte ich mich zusammen mit meinem Chef-Koch-Freund auf den Weg zum Ursprung der Vanille in die Region Papantla im Bundesstaat Veracruz, um mehr über die Geschichte und den Anbau des edlen Gewürzes zu erfahren. Diesen Tag, an dem ich zum ersten Mal eine frische Vanilleschote in den Händen hielt, werde ich nie vergessen – er war die Geburtsstunde der Vanilla Campaign. Das sagenumwobene Gewürz hat mich direkt verzaubert!

Was macht die Vanille aus Mexiko so besonders?

Zum einen unterscheidet sie sich geschmacklich von den herkömmlichen Vanilleschoten, die in der Regel aus Madagaskar stammen. Die Mexiko Vanille überzeugt mit ihrem intensiveren und feineren Aroma mit mild-würziger Note. Grund für den intensiveren Geschmack der Vanilleschoten aus Mexiko, ist ihr höherer Vanillin-Anteil. Während herkömmliche Bourbon-Vanille einen Anteil von 1-1,5 Prozent des Hauptaromastoffs aufweist, beginnt Mexiko-Vanille in der Regel erst bei 1,5 Prozent. Der Vanillin-Anteil ist ein ausschlaggebendes Qualitätsmerkmal und ist auf die viel natürlichere und ursprünglichere Anbauweise zurückzuführen, die die Vanille in Mexiko immer noch genießt.

Zum anderen ihre Geschichte. Schon lange bevor die Europäer Mexiko entdeckten, wurde die Vanille von den Totonacas, die Ureinwohner der Region Papantla, als Medizin geschätzt und zur mentalen Stärkung verwendet. Auf diesen medizinisch-spirituellen Einsatz deutet schon die aztekische Bezeichnung “Cacixanatl” hin, was so viel wie „tiefgründige Blume“ bedeutet. Lange Zeit waren die Totonacas das einzige Volk, das mit der Ernte von Vanille vertraut war, die sich zu dieser Zeit noch ungestört im tropischen Regenwald ausbreiten konnte. Als sich die Totonacas dann den Azteken unterwerfen mussten, zahlten sie einen Teil ihres Tributs in Vanille. So wurden die Vanilleschoten zu einem besonderen Gegenstand der Verehrung. Erst nach der Eroberung Mexikos im 16. Jahrhundert brachten die Spanier das edle Gewürz nach Europa, von wo aus es später in das von den Franzosen besetze Madagaskar gelangte – dem heutigen Hauptanbaugebiet für Vanille.

Vanille-Plantage in Papantla

Lohnt sich eine Reise nach Papantla zum Ursprung der Vanille?

Absolut! Das rund 60.000 Einwohner Städtchen Papantla de Olarte ist wunderschön und befremdlich zugleich. Enge Straßen mit engen Bürgersteigen, hupende Taxis und schreiende Markthändler. Dazu die allgegenwärtige feuchte Hitze, die mit den berühmten Nordwinden schnell in eine Kältephase umschwingen kann, in der die Temperaturen plötzlich von 50 Grad Celsius auf 15 herabkühlen!

Neben der Vanille ist die Region auch berühmt für ihre Orangen, die “Voladores de Papantla”, die imposante Ruinenstätte Tajín und die vielen Überbleibsel der allgegenwärtigen Totonakakultur. Noch heute bezeichnen sich rund 80 Prozent der Einwohner als Totonaken.

Die Legende der Vanille
Straße in Papantla

Selbstverständlich kann Euch das MEXICO MIO Team eine Mexiko-Reise in die Region Papantla organisieren. Schreibt uns, wenn der Besuch einer Vanille-Plantage in Mexiko auf Eurer Must see Liste steht.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.