Zu den Monarchfaltern nach Mexiko reisen

By Published On: Dienstag, 3. Januar 20234,4 min read1 Comment on Zu den Monarchfaltern nach Mexiko reisen
Monarchschmetterlinge fliegen in Michoacan.

Die Wanderung der Monarchfalter nach Mexiko ist ein erstaunliches Phänomen. Wenn Millionen der Schmetterlinge durch die Luft flattern, hüpft sicherlich auch dein Herz. Das ist magisch!
Hier geben wir dir ein paar Hintergrundinformationen zu den Wanderschmetterlingen und ihrer Saison in Mexiko.

Die Reise der Monarchfalter von Nord nach Süd und zurück

Millionen Monarchfalter (Foto von Eva Löchner)

Der wunderschöne Monarch-Schmetterling ist in den USA und Kanada heimisch. Dennoch nehmen diese Tiere einmal im Jahr eine über 4500 km lange Reise auf sich, um in den Wäldern von Michoacán und vom Estado de México in Mexiko zu überwintern. Die Reise von Nord nach Süd dauert bis zu 1,5 Monate.

Ja, du hast richtig gehört! Diese kleinen Tierchen nehmen die unfassbare Distanz jedes Jahr aufs Neue auf sich, um dem kalten Winter in Nordamerika zu entfliehen. Sie sind die einzige Schmetterlingsart weltweit, die ein ähnliches Verhalten wie Zugvögel zeigen. Wie sich die Tiere auf der weiteren Reise orientieren, ist bis heute von der Wissenschaft nicht komplett geklärt. Somit gleicht die Wanderung der Monarchfalter einem kleinen Wunder!

Die Saison der Monarchfalter in Mexiko

Ungefähr von November bis März färben die Milliarden Schmetterlinge die Wälder der Sierra Nevada orange-schwarz. Ein wahres Naturschauspiel!
In Reservaten, den sogenannten »Santuarios de la Mariposa Monarca«, kann die Öffentlichkeit die Wanderschmetterlinge bewundern. Die Behörden geben meist erst recht kurzfristig – ca. 2 Wochen vorab – das genaue Öffnungsdatum der Reservate bekannt. Es hängt davon ab, wann die Mariposas Monarcas tatsächlich in den mexikanischen Wäldern eintreffen. Da die Schmetterlinge eine weite Anreise haben, ist es schwer den genauen Termin vorherzusagen. Im Dezember sind die Monarchfalter dann aber definitiv in Mexiko angekommen.

Wenn du das »große Flattern« erleben möchtest, dann solltest du für deinen Besuch einen sonnigen und warmen Tag wählen, da die Falter bei zu kühlen Temperaturen nicht fliegen, sondern sich in den Oyamel-Tannen vor den kalten Temperaturen schützen. Vor allem im Januar und Februar fliegen die Monarchfalter in den Wäldern durch die Gegend und der Anblick ist besonders schön. Aber auch bei kalten Temperaturen ist der Anblick der Millionen Schmetterlinge, die in den Tannen hängen, einfach magisch.

Der Lebensraum der Monarchfalter in Mexiko

 

Monarchfalter bedecken die Oyamelzweige

Wusstest du das die Monarchfalter wählerisch sind und nur auf dem sogenannten Oyamel- Baum landen? Die Oyamel-Tanne ist eine bestimmte Tannenart, die von den Mexikanern auch als »Heilige Tanne« bezeichnet wird. Diese Tanne hat für die Monarchfalter eine besondere Bedeutung, denn während ihrem Aufenthalt in den Wäldern von Michoacán bieten Sie den Faltern ein sicheres Zuhause.

Ist das Wetter kühl nutzen die Falter die großen Tannen als Schutz. In großen Trauben hängen Sie an den Ästen und überziehen die Tannen mit einem orange-schwarzen Mantel. Erst wenn die Temperaturen über 12 Grad steigen, erwachen die Schmetterlinge zum Leben und Fliegen durch die Luft.

Die Monarchfalterreservate in Mexiko

Der mexikanische Staat hat Naturreservate (Reserva de la Biosfera de la Mariposa Monarca) eingerichtet, um die Schmetterlinge zu schützen. Es gibt verschiedene Schutzgebiete, die auch für Touristen zugänglich sind:

🦋Santuario Mariposa Monarca Piedra Herradura (2h Fahrt von Mexico City)
🦋Cerro Pelon (Macheros und El Chapuli) (2h Fahrt von Mexico City)
🦋Sierra Chincua (Bundesstaat Michoacán)
🦋El Rosario (Bundesstaat Michoacán)

Unser Insider-Tipp für dich: Wenn du abseits der typischen Touristenorte die Monarchfalter bestaunen möchtest, dann ist der kleine Ort Amanalco (ca. 2 Autostunden von Mexico City entfernt) der perfekte Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Schutzgebiete »El Santuario del Mirador del Cielo«, »El Santuario de la Laguna Fantasma« und »El Santuario de la Ciudad Encantada«. Das Besondere hier ist, dass nur wenige speziell zertifizierte Guides in diesen Schutzgebieten Führungen anbieten dürfen. Und zwar sind diese Schutzgebiete gemeindeverwaltet und die lokalen Guides gehören oft den hier lebenden indigenen Gruppen an. Als Reisender darf man die Gebiete auch nur mit diesen Guides betreten. Es gibt so einen großen Vorteil für dich: Du kannst die Monarchfalter ungestörter beobachten und das Naturspektakel in vollen Zügen genießen. Du erfährst viel über das Leben der Einheimischen und ihre Verbundheit mit den Faltern.

Unsere Tourenvorschläge zu den Monarchfaltern

Die Falter in den Nadelwäldern des Estado de México

Wir bringen dich in Form einer privat geführten Tour zu den Monarchfaltern. Mit einem englisch- oder deutschsprachigem Privatguide fährst du von Mexiko City aus in den Estado de México und zu den Monarchfaltern. Diese Tour ist entweder als 1-Tagestour oder als mehrtägige. Bei einer mehrtägigen Tour fährst du bis in den Bundesstaat Michoacán und besuchst die Städte Morelia, Pátzcuaro sowie den gleichnamigen See. Natürlich können wir auch eine Reise mit Aktivcharakter planen und du wanderst in den Wäldern rund um Amanalco und bis zum Nevado de Toluca. Einer individuellen Reiseplanung sind keine Grenzen gesetzt.

Du hast Lust auf deiner nächsten Reise die Monarchfalter in echt zu bestaunen? Dann melde dich doch einfach bei uns per Email oder per Telefon (0341 5299878)!

Ulrike

Hallo, ich bin Ulrike. Ich arbeite seit 2009 bei MEXICO MIO. Hier schreibe ich über Aktuelles und Besonderes aus Mexiko. Wenn ihr Fragen habt oder meine Reiseberatung in Anspruch nehmen möchtet, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schreibt mir eine Email an ulrike@mexico-mio.de.

BUCHE JETZT

DEINE MEXIKO REISE

BEI UNS