Geheimtipps für Mexiko

Zwei-Tages-Wanderung Santiago Apoala

Vor einigen Tagen haben wir an dieser Stelle ja bereits das wunderschöne Biosphärenreservat Tehuacán-Cuicatlán vorgestellt, in dem sich auch das berühmte Apoala Tal befindet.  Seit mehr als 2800 Jahren bewohnen die Mixteken diesen magischen Ort. Das Tal war in der prehispanischen Zeit dicht bevökert, denn die Bodenschätze, Wälder, Täler und Berge boten eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Landwirtschaft. Mit der spanischen Eroberung wurden das Land und seine Ureinwohner jedoch rücksichtslos ausgebeutet und die von den Spaniern eingeschleppten Krankheiten und Epidemien führten dazu, dass innerhalb kürzester Zeit die Hälfte der Urbevölkerung ausgerottet wurde. Heutzutage zeugen die riesigen Dominikanerkirchen und die vielen Ausgrabungstätten der alten mixtekischen Königreiche von dieser Zeit.

Jetzt ist die Sierra Mixteca ein raues, karges Land. Mit seinen unzählbaren Kakteen und den endlosen Gebirgsketten ist sie das Land der Erosion. Das einst so fruchtbare Land hat sich durch Abholzung, Steinbrüche und durch das Ausbeuten von Bodenschätzen in eine Halbwüste verwandelt. Diese Region liegt in einem der ärmsten Teile Oaxacas. Die Haupteinnahmequelle des Großteils der Bevölkerung ist die Landwirtschaft und die Lebendbedingungen sind sehr erschwert. Manche Orte erfahren eine Abwanderung von bis zu 70%.

Eine recht neue und noch nicht erschöpfte Einnahmequelle ist der Tourismus. Nach und nach wird eine kleine Infrastruktur geschaffen, um den Besuchern Geschichte und Tradition dieses interessanten Ortes zu zeigen. So hilft der Tourismus, die Abwanderung ein wenig einzuschränken und die Kulturdenkmäler zu erhalten. Und als Besucher hat man die Möglichkeit, fast unberührte Paradiese zu entdecken und zu genießen

Die zweitägige Tour Santiago Apoala, die sich hervorragend mit dem Oaxaca Reisebaustein kombinieren lässt, hat folgenden Ablauf:

Tag 1
Fahrt von Oaxaca bis Apoala und Beginn der ersten Wanderung entlang eines Flusses, der während der Wanderung mehrmals überquert wird. Die Wanderung führt durch einen großen Canyon (die Zwillings-Felsen) in das Dorf Santiago Apoala. Die Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden
Apoala ist eines der ältesten Dörfer der Mixteca. Hier stand vor langer Zeit der Baum des Lebens aus dem, nach dem Glauben der mixtekischen Bevölkerung, die Menschheit geboren wurde.
Das Dorf liegt in einer unglaublichen Landschaft: ein fruchtbares grünes Tal eingeschlossen von hohen Felsen und einem beeindruckendem Wasserfall. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, zu begreifen, warum die Mixteken gerade diesen Ort als ihr „Paradies“ bezeichnen. Nach dem Mittagessen Spaziergang durch das Dorf und Übernachtung im Gästehaus von Apoala.
Alle Mahlzeiten werden bei Familien des Dorfes eingenommen.

Tag 2

Am zweiten Tag Wanderung zu den großen Wasserfällen mit Bademöglichkeit (wenn auch in sehr kaltem Wasser). Die Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden und führt zu wunderbaren Aussichtspunkten und natürlichen Pools, die in der Trockenzeit (von November – Mai) türkisfarben schimmern.

Nach einem späten Mittagessen Rückfahrt nach Oaxaca Stadt. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Std. Ankunft in Oaxaca gegen 18.00 Uhr.

Lassen Sie sich diese bezaubernde Tour, die durch eine der abgelegensten Gegenden Oaxacas führt, nicht entgehen. Sie gibt Ihnen einen einmaligen und tiefen Einblick in das alltägliche Leben der indigenen Bevölkerung von Oaxaca. Ein Erlebnis der besonderen Art!

Der Preis beträgt ab 142 Euro p.P und beinhaltet folgende Leistungen:

–    Privattransport von Oaxaca Stadt und zurück (ein Van fährt von Dorf zu Dorf, sodass man nur einen Tagesrucksack tragen muss)
–    Eintrittsgebühr in die Dörfer
–    Deutsche oder englische Reiseleitung
–    lokaler Führer
–    Snacks während der Wanderung
–    Vollverpflegung (ohne alkoholische Getränke)
–    1 Übernachtung in Santiago Apoala

Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.