Lieblingsromane

Fridas Kleider und Fridas Fotos

fridas kleiderÜber Frida Kahlo zu schreiben ist nicht nur immer wieder interessant – es macht auch Spaß!
Besonders jetzt, wo wir auf ein neues Buch über die mexikanische Künstlerin aufmerksam geworden sind: Vor kurzem veröffentlichte der Verlag Schirmer/Mosel das Buch „Fridas Kleider“. Neben 162 tollen Fotos der farbenprächtigen Roben und ausgefallenen Accessoires werden Porträtfotos und Gemälde der Malerin präsentiert.
Frida Kahlo wird inzwischen als „Stil-Ikone“ bezeichnet und ihr Look (der sogenannte „Frida Kahlo-Look“) ist Vorbild für viele Frauen. Das Besondere an ihrem Kleidungsstil war die Kombination von ursprünglichen Trachten aus verschiedenen Regionen Mexikos und Guatemalas, aber auch aus China und Europa mit auffälligen Ketten, Ohrringen und Bändern.
Als man nach 50 Jahren erstmals die Kleiderkammer der Frida Kahlo öffnen durfte (ihr Ehemann Diego Rivera hatte bei ihrem Tod im Jahre 1954 verfügt, dass einige Bereiche der Casa Azul vorerst geschlossen bleiben müssen), war man überwältigt von den verschiedenen Materialien, Farben, Tüchern und dem Schmuck – aber auch von dem krassen Gegensatz zwischen den prächtigen Kleidern und den sperrigen Stützkorsetts und Prothesen, die Frida Kahlo ein Leben lang tragen musste. Bis dahin hatte man den Stil der Mexikanerin auf Fotos und Gemälden bewundert, aber einige Accessoires und Kleidungsstücke als verloren geglaubt.
Besonders gern ließ sich Frida mit der Tracht aus der Heimat ihrer Mutter, Tehuantepec, abbilden. Ausladende Röcke und Spitzenblusen zusammen mit den bunten Bändern im Haar, auffälligen Ketten oder einer schönen Stola um die Schultern – das auffällige Erscheinungsbild der Malerin ist jedem ein Begriff.
Auf Demonstrationen zeigte sie sich hingegen einfach gekleidet, in „proletarischen“ Kleidern und mit einem kleinen Halstuch. Die Kleidung diente Frida Kahlo zur Selbstinszenierng und sollte von den mächtigen Stützkorsetts und Bandagen und ihrer Krankheit ablenken. Von den Kleidern kann man tatsächlich viel über ihre starke Persönlichkeit und ihre Weltanschauung erfahren.

Fridas Kleider
ISBN-10: 3829604092
Schirmer/Mosel; 1., Aufl. (13. April 2009)
189 Seiten
aus dem Englischen und Spanischen von Claudia Arlinghaus und Martina Tichy
Fotografien von Graciela Iturbide und Pablo Aguinaco

Frida_Brendel_headerAber nicht nur die Kleider verraten viel über das Leben und die Gefühlswelt der berühmten Künstlerin – auch ihre Fotografien geben Einblicke in ihr Schaffen und ihre Geschichte. Zur Zeit bereitet das „Museo Frida Kahlo“ eine Ausstellung mit Beständen aus dem fotografischen Archiv der „Casa Azul“ vor. Am Oktober 2009 werden die Exponate, die zum Teil erst 2005 bei der Öffnung der privaten Zimmer der Residenz von Frida Kahlo entdeckt wurden, unter dem Titel „El mundo íntimo de Frida Kahlo a través de la fotografía“ zu sehen sein – ein Geheimtipp für unsere Kunden, die in den kommenden Monaten nach Mexiko fliegen werden und sich ein bisschen Zeit für den Besuch der „Casa Azul“ eingeplant haben!
Die Ausstellung wird unter anderem mit der Unterstützung der Deutschen Botschaft in Mexiko organisiert – sobald wir Näheres wissen, veröffentlichen wir es hier im Blog.
Übrigens – wer sich für das Leben der Frida Kahlo und ihres Mannes Diego Rivera interessiert, kann bei uns eine „Tagestour Frida Kahlo & Diego Rivera“ für Mexico City oder den mehrtägigen Reisebaustein „Frida Kahlos Welt“ buchen.

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Frida & Diego Reisebaustein

Die Malerin Frida Kahlo hat schwere Schicksalsschläge erlitten und trotzallem war ihr Leben bunt und leidenschaftlich. In der Berühmtheit steht sie ihren Mann und Maler Diego Rivera in nichts nach. Wandelt auf deren beiden Pfaden in Mexico City.
Zur Reise » Preis: ab 630€
Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.