Praktisches für Unterwegs

Reise nach Mexiko und Flug über die USA?

Transitbestimmungen für die USA

Vor kurzem mussten wir uns noch einmal ausführlich mit den Transitbestimmungen für die USA beschäftigen, denn unsere Kunden fliegen doch hin und wieder über die USA nach Mexiko. Die Bestimmungen und Kontrollen der USA sind ja schon seit 2004 sehr streng; durch das missglückte Sprengstoffattentat Ende 2009 ist das Sicherheits- und Flugpersonal jedoch noch genauer. Bitte beachtet die folgenden Punkte (für deutsche Staatsbürger), wenn Ihre eine Mexiko Rundreise gebucht habt und über die USA nach Mexiko reist:

Deutsche Staatsbürger dürfen in der Regel ohne Visum (bis zu 90 Tage) in die USA einreisen, müssen jedoch ein entsprechendes Reisedokument besitzen.
Das Auswärtige Amt hat eine hilfreiche Tabelle zu gültigen Rgeisedokumenten veröffentlicht:

Reisedokumente Erwachsene Visumfreie Einreise möglich / Bedingungen
Reisepass Ja
Vorläufiger Reisepass Nein, Visum erforderlich
Personalausweis Nein, für US-Reisen nicht zugelassen
Vorläufiger Personalausweis Nein, für US-Reisen nicht zugelassen
Weitere Anmerkungen Bitte beachten Sie die Ausführungen zum US-Visa Waiver Programm, zum Elektronischen System zur Reiseerlaubnis (ESTA) und zum US-Visumverfahren
Reisedokumente Kinder/Jugendliche
Kinderreisepass Ja, wenn Kinderreisepass ein Foto enthält und vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert wurde, ansonsten: Visum erforderlich
Reisepass Ja
Vorläufiger Reisepass Nein, Visum erforderlich
Personalausweis Nein, für US-Reisen nicht zugelassen
Vorläufiger Personalausweis Nein, für US-Reisen nicht zugelassen
Bereits vorhandener Eintrag in den Reisepass eines Elternteils (Kindereinträge in Reisepässe der Eltern sind seit dem 1.11.2007 nicht mehr möglich) Nein, für US-Reisen nicht zugelassen
Noch gültiger Kinderausweis nach altem Muster (der Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt) Nein, Visum erforderlich

Und auch die „Faustregel“ des Auswärtigen Amtes, die die obige Tabelle noch einmal zusammen fasst, ist sehr treffend formuliert:

Faustregel: Zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms berechtigen ausschließlich alle regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepässe (sowohl die vor dem 1.11.2005 ausgestellten maschinenlesbaren als auch die seit 1.11.2005 ausgestellten Reisepässe -so genannte e-Pässe, die einen Chip enthalten) sowie Kinderreisepässe, die ein Foto enthalten und,  die vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert wurden.

Mit dem vorläufigen (grünen, höchstens ein Jahr gültigen) Reisepass oder mit einem seit dem 26.10.2006 ausgestellten oder verlängerten Kinderreisepass benötigen Sie ein Visum.

Außerdem müssen Reisende vor Ihrer Reise eine kostenlose elektronische Reiseerlaubnis beantragen. Die sogenannte ESTA bekommt ihr hier: https://esta.cbp.dhs.gov/
Das ist auch gleich ein guter Test, ob euer Reisepass auch wirklich Einreise- bzw. Transit-tauglich ist. Normalerweise erfolgt die Erteilung der Erlaubnis (bzw. die Ablehnung) sofort. Beantragt ESTA aber möglichst früh, um noch auf eine Ablehnung reagieren zu können. Druckt euch eure Erlaubnis unbedingt aus oder schreibt euch zumindest eure Erlaubnisnummer auf, denn beim Check-In muss die Erlaubnis vorgelegt werden.
Bitte verlasst euch nicht darauf, dass die Fluggesellschaft „schon ein Auge zudrücken wird“ – wird sie nicht, denn bei einer Einreiseverweigerung der USA aufgrund von Dokumentenproblemen muss die Fluggesellschaft euch zurückfliegen und eine hohe Strafe bezahlen. Deswegen nimmt euch keine Fluggesellschaft mit, wenn ihr nicht die vorgeschriebenen Papiere und Reisedokumente habt. Uns wurde gesagt, dass schon einigen Urlaubern der Check-In für ihren Flug verweigert wurde.

Jetzt sagt ihr euch „Ich bin doch nur ein paar Stunden auf einem US-amerikanischen Flughafen und fliege dann gleich weiter in mein Zielland!“ – trotzdem müsst ihr die oben genannten Bestimmungen einhalten… 🙁

PS: Natürlich übernehmen wir keine Haftung für Aktualität und Vollständigkeit der hier aufgeführten Bestimmungen! Bitte informiert euch immer aktuell beim Auswärtigen Amt und bei der US-Botschaft.

PS2: Auf unserem Lateinamerika Blog haben wir ein paar Infos für Nicht-EU Bürger mit Transit in den USA oder in Großbritannien zusammen gestellt.

PS3: Das Auswärtige Amt in Deutschland hat eine hilfreiche FAQ-Sektion auf ihrer Webseite eingerichtet. Hier werden die wichtigsten Fragen zu Transit/Einreise in die USA, ESTA, Visa usw. beantwortet.

Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

69 Kommentare

  • Antworten Anna Dienstag, 12. Februar 2013 at 22:57

    Hallo Reisefreunde,
    ich habe da auch so ein Problem, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich habe für nächste Woche Mittwoch meinen Flug nach Vancouver gebucht. Dabei habe ich zwei Aufenthalte in den USA. Jetzt zu der Visum-Frage: Im Vorfeld hatte ich mich erkundigt, ob man für Amerika ein Visum benötigt und offensichtlich benötigt man nur das ESTA für einen Transit. Allerdings kurz nach meiner Buchung ist mir aufgefallen, dass auf die weiterführenden Tickets nach Kanada, Mexiko und Karibik, verwiesen wurde, dass es nicht den VWA- Voraussetzungen entspricht. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Aufenthalten oder das ESTA für solche Fälle schon erfolgreich beantragt? Wenn es nun heißt, dass ich ein richtiges Visum beantragen muss, dann würde eine Woche nicht mehr ausreichen und ich kann meinen Flug streichen. Nebenbei hab ich auch keine Reiserücktrittsversicherung dazu gebucht. Ich hoffe so sehr, dass mir jemand gute Ratschläge geben kann.
    Danke im Voraus!
    Anna

    • Antworten marlen Mittwoch, 13. Februar 2013 at 10:27

      Liebe Anna. Es liest sich so, dass Du ein Ticket nach Vancouver gekauft hast, dass in den USA zwischenlandet. Bei dieser Transitgeschichte reicht wirklich nur ESTA. 100% sicher gehtst du natürlich, wenn Du einfach mal bei der amerikanischen Botschaft anrufst. Immerhin willst du ja ohne sorgenfrei losfliegen. Liebste Grüße Marlen

  • Antworten Jens Samstag, 2. März 2013 at 14:24

    Hallo,ich möchte mich gerne einreihen in diese vielen Fragen über die Transitbestimmungen der USA.. 🙂
    Ich bin deutscher Staatsbürger, aber lebe schon 8 Jahre in Norwegen. Seit einem Jahr habe ich eine mexikanische Freundin und im Sommer möchte ich sie das erste Mal besuchen, die in einer mexikanischen Grenzstadt zu den USA wohnt. Ich werde über Houston nach Amerika einreisen und von dort den Flieger weiter nach McAllen airport nehmen. Von dort wird mich meine Freundin mit einem Auto abholen. Nach 14 Tagen Urlaub in Mexiko werde ich den gleichen Weg zurück nach Europa machen. Meine Frage ist nun, ob es mit dem ESTA Antrag ausreicht, weil ich ja nicht direkt von einem Flughafen wieder aus den USA ausreise. Und wie ist es, wenn ich wieder von Mexiko auf dem Landweg in die USA einreise, um den Flieger zurück nach Europa zu nehmen?
    Danke in voraus!
    Viele Grüße aus Norwegen
    Jens

    • Antworten marlen Montag, 4. März 2013 at 11:28

      Hallo Jens. Ich kann Dir hier natürlich keine verbindliche Antwort geben, aber für mich scheint es so, dass Du nur das Esta benötigst, da dein Rückflug ja 2 Wocher später wieder zurück geht. Und man ein Visum ja erst bei 3 Monaten Reisezeit benötigt. Dann musst du ganz normal nach Mexiko einreisen und auf dem Rückweg Dir wieder den Ausreisestempel holen. liebe grüße marlen

  • Antworten Jens Dienstag, 5. März 2013 at 20:52

    Hallo Marlen,
    vielen Dank für deine Auskunft . 😉
    Ich weiss , eine verbindliche Auskunft kann nur die US-Botschaft mir geben, aber ich denke , das du dir inszwischen so viel Erfahrung mit solchen Fragen angeeignet hast, das es wohl nicht so fern von der Wahrheit liegen dürfte . 😉
    Ich muss dir sagen , das ich mich schon sehr auf Mexiko freue, selbst wenn ich schon mehere Male gehört habe , das es dort in manchen Gegenden nicht ganz ungefährlich sein soll…aber ich vertraue da ganz meiner mexikanischen Freundin… 🙂

    Viele Grüße Jens

  • Antworten Anna Bülter Montag, 27. Mai 2013 at 19:34

    Hallo,

    ich brauche dringend Hilfe, denn ich denke in meinem Fall handelt es sich NICHT um einen Transit:

    Ich möchte Mitte August über NYC nach Guadalajara, Mexiko. Wann ich aus Mexiko wohin ausreise ist unklar (one-way) und ich werde ca. eine Woche in NYC bleiben. Dafür brauche ich ein Visum, richtig? Wenn ja, welches und lohnt es sich für eine Woche NYC oder sollte ich mir diesen Zwischenstopp abschminken?

    Liebe Grüße und vielen Dank

    Anna

    • Antworten marlen Dienstag, 28. Mai 2013 at 10:56

      Hallo Anna,

      in Deinem Fall würde ich echt mal bei der Amerikanischen Botschaft melden. Da du ja nur den Hinflug hast und meines Erachtens ist ein gültiges Rückflugticket notwendig, um Visumsfrei durch die USA zu kommen. Sorry, dass wir Dir nichts verbindliches sagen können. Liebe Grüße Marlen von MEXICO MIO

  • Antworten Anna Bülter Dienstag, 28. Mai 2013 at 13:20

    Alles klar, danke. Aber sobald ich nur einen Zwischenstopp von wenigen Stunden, sprich einen Transit mache, reicht ESTA?

  • Antworten Anna Bülter Mittwoch, 29. Mai 2013 at 16:43

    Und ich noch einmal 🙂
    Habe nun einen Flug über Cancun gebucht und mich schweren Herzens von der Idee verabschiedet, meine gute Freundin in NYC zu besuchen 🙁
    Jetzt steht auf meinen Flugticket (one-way, CONDOR) ich dürfte nur einreisen, bei Nachweis eines Rückfluges oder einer Aufenthaltsgenehmigung?
    ich dachte ich dürfte mit einem One-way definitiv einreisen?

    Liebe Grüße Anna

    • Antworten marlen Mittwoch, 29. Mai 2013 at 17:05

      Hey Anna. Rufe doch bitte mal in der mexikanischen Botschaft an.

      Klingelhöferstraße 3 10785 Berlin
      Tel. 030 26932 ext. 30

      Da bekommst Du eine 100% sichere Aussage. Unsere Mexiko Reisenden fliegen ja immer hin und rück:-) da stellt sich die Frage nicht.

      liebe Grüße

      Marlen

  • Antworten Marcel Donnerstag, 22. August 2013 at 02:53

    Hallo,

    Ich studiere zur Zeit in Mexiko und habe ein Flugticket nach Tijuana gebucht um nach San Diego zu reisen. Nach Mexiko bin ich über Houston gekommen.
    Jetzt höre ich dass ich ggf probleme haben könnte bei der Rückreise nachTijuana 2 Tage später.
    Sind solche probleme bekannt oder sollte es da eigentlich keine Unstimmigkeiten geben?!
    Vielen Dank schonmal

    Viele Grüße Marcel

    • Antworten Ireen Donnerstag, 22. August 2013 at 09:58

      Hallo Marcel,
      wende dich da am besten an eine US-Botschaft, entweder direkt in Mexiko oder per e-Mail / Kontakformular in der Frankfurter US-Botschaft: http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/kontakt/ (es dauert momentan ungefähr 5-7 Werktage, bis man eine Antwort erhält), da bekommst du sicherlich die zuverlässigste Antwort. Wir hatten bisher keinen solchen Fall. Viel Erfolg und viele Grüße,

      Monika

  • Antworten Thomas Dienstag, 15. Oktober 2013 at 14:20

    Hallo,
    seit veilen Jahren hat unsere Schule einen Schüleraustausch mit dem Colegio Aleman de Guadalajaja. Die Schüler flogen von Deutschland aus immer über Mexiko DF und nicht über die USA, weil es schon einmal Probleme gab auf dem Flughafen in Atlanta. Grund dafür war das Rückflugticket, das 170 Tage nach der Einreise seine Gültigkeit hatte. Die Zeitspanne durfte nur 90 Tage betragen. Jetzt haben wir das Problem, dass kaum noch Fluglinien Flüge nach Guadalajara anbieten, die über Mexiko DF gehen. Also wird die Reise über die USA zwingend notwendig. Wie ist derzeit die Verfahrensweise diesbezüglich? Habt ihr Erfahrungen?

    • Antworten claudia Montag, 28. Oktober 2013 at 11:21

      Lieber Thomas,

      dazu hätte ich folgende 2 Vorschläge für dich. Du kannst weiterhin für die Schüler Tickets direkt in die Hauptstadt D.F. buchen, dort können Sie umsteigen und mit einer mexikanischen Airline wie Aeromexiko oder Interjet weiter nach Guadalajara fliegen. Die Buchung dafür kannst du entweder direkt auf den Seiten der Airlines oder über uns machen, damit würdest du die die Komplikationen in den USA ersparen.
      Ein weiterer Trick wäre, das Rückflugticket zunächst für einen Zeitraum mit weniger als 90 Tagen auszustellen und dann auf das richtige Datum umzubuchen.
      Ich hoffe diese beiden Vorschläge helfen dir und den Schülern weiter.
      Aber bitte informiere dich dazu auch direkt bei der Botschaft.

  • Antworten Manuel Samstag, 26. Oktober 2013 at 12:55

    Hallo,

    ich fliege demnächst von Deutschland in die USA, bleibe dort 2 Tage, fliege dann weiter nach Mexiko, bleibe dort 3 Tage und dann von Mexiko wieder zurück nach Deutschland. Gültigen Reisepass + ESTA habe ich. Brauche ich denn jetzt trotzdem ein Visa für die USA, weil meine Reiseroute zurück nach Deutschland über Mexiko verläuft oder nicht? Ich verstehe die offizielle Klausel: „Rück- oder Weiterflug darf nicht in Mexiko enden.“ nicht so ganz. Akzeptieren die US-Behörden mein Rückflugticket von Mexiko nach Deutschland als ausreichenden Nachweis, dass ich nicht in den USA bleibe und ich somit die Bestimmungen des Visa Waiver Program einhalte?

    Vielen Dank im Voraus,

    Grüße Manuel

    • Antworten claudia Montag, 28. Oktober 2013 at 11:31

      Lieber Manuel,
      Dein Rückflugticket von Mexiko nach Deutschland reicht meines Erachtens als Nachweise, dass du nicht in den USA bleiben willst, aus. Ich denke du wirst keine Probleme damit haben, zumal dein Weiterflug ja auch nicht in Mexiko, sondern in Deutschland endet. Aber der gleiche Hinweis, wie an Thomas, informiere dich bitte lieber zur Sicherheit auch bei der deutschen oder amerikanischen Botschaft.
      MfG Claudia

  • Antworten Irina Lemmer Donnerstag, 5. November 2015 at 20:31

    Hallihallo,
    wir fliegen von Deutschland nach Miami (one way ticket), bleiben dort eine Woche und fliegen nach Mexiko (Miami – Mex City one way ticket) und dann vier Wochen später von Cancun nach Deutschland (auch one way ticket). Alle 3 Tickets sind one way Tickets. Gibt es Probleme bei der Einreise in die USA, denn wir haben alles nur One way Tickets, obwohl wir ja die Rückreise aus Mexiko zurück nach Deutschland klar belegen können.

    • Antworten Ulrike Freitag, 6. November 2015 at 10:35

      Hallo Irina,
      ich denke, dass das kein Problem sein wird. Ihr habt ja das Ticket USA – Mexiko. So weit ich weiß, geht es nur darum, ein Rückflug- / Weiterflugticket vorweisen zu können. Ob die Flüge einzeln gebucht oder auf einem Ticket sind, ist m.E. unerheblich.
      Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann setzt euch am besten mit einem US-Konsulat in Verbindung.
      Liebe Grüße und einen schönen Urlaub, Ulrike

  • Antworten Lisa Mittwoch, 13. Juli 2016 at 07:16

    Hallo Marcel,

    ich hätte eine Frage an dich. Du hast geschrieben du bist über USA nach Mexiko eingereist. Gab es bei dir keine Probleme in den USA, weil du länger als 90 Tage in Mexiko geblieben bist?

  • 1 2

    Antwort hinterlassen

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.