MEXICO MIO Team

Unsere ITB 2016: Von CHEPE, Zika, Touristenboom und Inselhüpfen

Letzte Woche Mittwoch, am 9.3.2016, begaben Ireen und ich uns wie jedes Jahr voller Vorfreude auf die Reise nach Berlin. Auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin trafen wir unsere Partneragenturen aus Mexiko, Costa Rica, Kuba, Ecuador und Peru.

Was gibt es Neues bei…. ?

Kupfer Canyon> Mexiko: Aus Mexiko haben wir die erfreuliche Nachricht bekommen, dass unsere Lieblings- und Bestseller Rundreise Mexico Lindo im Jahr 2017 nicht teurer wird! Auch die Preise unserer Baja California Rundreise, der Gruppenfahrt durch den Kupfer Canyon sowie unserer Aktivrundreise werden stabil bleiben.
Der Kupfer Canyon ist nach wie vor ein bisschen unser Sorgenkind, obwohl das eigentlich gar nicht sein müsste! Zu Ostern sind der CHEPE und auch einige Hotels seit längerem ausgebucht. Und trotzdem sind derzeit nur Abfahrten bis Juni 2016 garantiert. Ob der CHEPE danach weiterhin täglich fahren wird, ist gerade fraglich. Diese Hiobsbotschaften erhalten wir seit Sommer 2015 immer wieder. Bislang fährt der Zug weiterhin täglich. Deswegen müssen wir das einfach abwarten und optimistisch bleiben!
Hier geht es zu unseren Reiseangeboten für Mexiko!

Aracari Costa Rica> Costa Rica: Das vorbildliche Reiseland in Zentralamerika ist nach wie vor bei Europäern sehr beliebt. Entsprechend erhöhen Fluggesellschaften ihre Frequenzen und nehmen neue Verbindungen auf. So wird die Condor ab November 2016 und bis April 2017 neben den drei Direktflügen pro Woche ab Frankfurt noch eine Direktverbindung ab München aufnehmen. Die British Airways wird bereits diesen Frühsommer zwei Mal wöchentlich Linienflüge ab Gatwick anbieten.
Für das Land, das mit Regenwald bedeckt ist, spielt natürlich auch die derzeitige Hysterie wegen des Zika-Virus‚ eine Rolle. Doch hier kann das Gesundheitsministerium Costa Ricas Entwarnung geben. Eine Ausbreitung der „Zika-Moskitos“ konnte verhindert werden und es gibt derzeit keine neuen Zika-Ansteckungen vor Ort.
Hier geht es zu unseren Reiseangeboten für Costa Rica!

> Kuba: Kuba erleidet erfreut sich zur Zeit eines riesigen Ansturms. Die Gruppenreisen sind monatelang im Voraus ausgebucht, für Mietwagen und Privatguides erhalten wir immer wieder Stop-Sales. 2017 werden über 100 Flugverbindungen aus den USA täglich in Havanna landen, die US-Amerikaner blocken derzeit die Hotels für 2017, egal was es kostet. Die Preise werden 2017 nochmal um mindestens 20 – 30% steigen! Und schon jetzt ist Kuba kein preiswertes Reiseland. Wenn man dann die Infrastruktur anschaut (Hotelstandards, Verfügbarkeit an Zimmern überhaupt, zudem von Guides und Transport), kann dieser Boom eigentlich nicht gut gehen.
Wir sollen unseren Kunden sagen, dass bei fest gebuchten und bestätigten Reisen nach Kuba nichts 100% fix ist. Alle Reisenden werden natürlich ein schönes Reiseerlebnis haben und niemals um Übernachtungen bangen müssen, aber man muss mit einem großen Maß an Flexibilität und Gelassenheit an die Reise rangehen. Die Belohnung ist nach wie vor eine Reise durch ein Land mit karibischer Gelassenheit, mitreißenden Salsa-Klängen, bewegender Geschichte, traumhaften Landschaften und feinsten Sandstränden!
Hier geht es zu unseren Reiseangeboten für Kuba!

galapagos Island Hopping> Ecuador: Unser Termin „in Ecuador“ war sehr spannend und kurzweilig. Bald können wir ein Inselhüpfen auf Galapagos zu sehr guten Preisen anbieten. Die Yacht Narel I bietet täglich wechselnde Touren zur Isla Bartolomé, Seymour Norte und Plazas Sur ab Puerto Ayora (Santa Cruz) an. Wir können hier einen gleichbleibend gutes Niveau der Guides garantieren. Zudem wird es feste Abfahrtstage geben, so dass Transfers gebündelt und so der Preis attraktiv gestaltet werden kann. Die Gruppengröße von max. 15 Personen pro Ausflug ist ja von der Nationalparkbehörde vorgeschrieben. Wer also zeitlich etwas flexibel ist, kann hier sparen und von guter Qualität profitieren.
Als Ergänzung zu unserem Inselhüpfen mit 2 oder 3 Hauptinseln, werden wir bald ein Galapagos Inselhüpfen mit Übernachtungen auf Santa Cruz, Floreana und Isabela anbieten können. (Bis jetzt konnten wir ja keine Übernachtungen auf Floreana organisieren.) Einmal im Monat soll das Ganze mit einem deutschsprachigen Guide stattfinden. Dann muss nicht auf die öffentlichen Schnellboote zwischen Isabela und Santa Cruz zurück gegriffen werden, denn für das Inselhüpfen wird eine andere Yacht exklusiv unter Vertrag genommen. Dann haben alle Inselhüpfer einen Sitzplatz garantiert und für die Überfahrten (die dauern 2,5 h und länger) gibt es auch ordentliche Toiletten 😉
Bald findet ihr die Bausteine auf unserer Webseite – wenn du dringend ein kurzfristiges Angebot brauchst, dann schreibe uns einfach eine Email an info@mio-tours.de .
Hier geht es zu unseren Reiseangeboten für Ecuador!

> Peru: Am Peru-Pavillon trafen wir kurz Nora, die den interessanten und schön gestalteten Reiseblog Info-Peru betreibt. Sie stellte uns Möglichkeiten für Aktivreisen, gastronomische Touren sowie eine Reiseroute für Familien durch Peru vor.

Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Grimmer, Barbara Samstag, 19. März 2016 at 01:12

    Ihr Lieben, was sind wir doch froh, dass wir Kuba noch rechtzeitig auf den Plan gesetzt haben. Wenn ich das lese: 100 Fligverbindungen täglich aus den USA nach Havanna! Wo soll das hinführen? Liebe Grüße aus dem BuFi Barbara

    • Antworten Ulrike Montag, 21. März 2016 at 10:53

      Ach ja, liebe Barbara, die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten und wir müssen das Beste daraus machen… Seid lieb gegrüßt von den MIOs

    Antwort hinterlassen

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.