MEXICO MIO Team, Mexiko Reiseberichte

Wir sind da!

Nach einem sehr langen Flug über New York kamen wir mit 2,5 h Verspätung nun letztendlich am Samstag früh um 1.30 Uhr in Mexico City an. Unsere Freunde Pepe und Alejandro warteten schon auf uns und brachten uns in unser Hotel „Century“ in der Zona Rosa. Noch völlig geschafft von der Reise ließen wir es uns aber nicht nehmen, noch einmal in eine typische Cantina zu gehen. Von der Zona Rosa ging es zum Zócalo, der zu dieser frühen Stunde sehr verlassen wirkte. In der Cantina nahe des Zócalos gab es erst einmal die für Mexiko so typischen „Quesadillas“ (mit Kaese gefuellte Tortillas). Das Gefühl, wieder in „México lindo“ zu sein, war herrlich.

Am Samstag, dem 12.04. begann der Tag sehr früh. Anna, unsere Grafikerin, begleitet uns auf unserer Reise und Sie durfte sich, nach einem leckeren Frühstück im Hotel, auf eine geführte Tour zu den Pyramiden von Teotihuacán begeben. Wir traffen uns mit Gabriel, unserem Guide in Mexico City und fuhren diverse Hotels an. Besonders beeindruckend waren das „Camino Real“ am Chapultepec-Park, ein sehr modernes, kunstvoll eingerichtetes 5-Sterne-Hotel und das „Casa Vieja“ in Polanco. Das „Casa Vieja“ ist ein Boutique Hotel der besonderen Klasse. Es hat 12 Suiten, mit den klangvollen Namen berühmter mexikanischer Persönlichkeiten wie z.B. Frida Kahlo oder Diego Riviera. In jeder Suite lassen sich liebervolle Details entdecken. Wacht man in einer dieser Suiten auf, kann man sich sicher sein, in Mexiko zu sein. Dieses Hotel ist voller Charme, besticht mit seinen freundlichen Farben und dem wundervollen mexikanischen Kunsthandwerk.

Am Abend traffen wir Anna wieder, die den Aufstieg auf die Sonnenpyramide sehr genossen hat. Mit unseren Freunden aus Mexico-City ging es dann in den Stadteil La Condesa. Hier waren wir in einer kleinen Cantina und es gab Palomos (Tequila mit Grapefruitsaft) und auch ein Cantina-Sänger durfte an unserem Tisch nicht fehlen. Diese singen die typischen mexikanischen Schunkler und alle Besucher der Cantina unterstützen ihn dabei kräftig mit ihrer Stimme. Danach ging es auf eine Salsa – Party in den Club „Pata Negra“. Besonders gut ist die Liveband, die den ganzen Club bis spät in die Nacht zum Tanzen bringt.

Hasta luego! Marlen & Ireen

Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.