Lieblingsromane

Buchtipp: „Der Schrei des Feuers“ von Hans-Joachim Löwer

Obwohl 2/3 des MEXICO MIO Teams nun schon längere Zeit in Mexiko gelebt haben und es uns immer wieder zu Messen und Reisen in das faszinierende Land zieht, kennen wir noch lange nicht jede „Ecke“, jede Eigenart und jede Geschichte. Das wurde uns auch wieder beim Lesen des Buchs „Der Schrei des Feuers“ von Hans-Joachim Löwer bewusst.

Der freie Journalist und Autor Löwer machte sich auf eine Reise durch das magische Mexiko und besuchte die „pueblos mágicos“, die magischen Dörfer, sowie andere Orte und Regionen mit einer besonderen Magie. Lustige und komische, traurige und ernste Begebenheiten und Anekdoten hat er in den 25 Kapiteln seines Reiserführers der anderen Art zusammen gefasst.

Bereits das erste Kapitel führt uns in die Geheimnisse des (vergessenen) mexikanischen Nationgetränks Pulque ein. Wir erfahren, dass es in der ehemaligen „Hochburg“ des Pulque – Apan im Bundesstaat Hidalgo – so gut wie keine „pulquerías“ mehr gibt, dass aber eine ambitionierte Familie bei Nanacamilpa (Bundesstaat Tlaxcala) den Pulque in Dosen verkauft und weltweit bereits viele Abnehmer gefunden hat.

Oder das Kapitel 16, in dem Hans-Joachim Löwer mit Cuauhtémoc Apan über den „Wert der Kaffeebohne“ philosophiert. Der Kaffeebauer und Kaffeemuseumsbetreiber, der seine Kaffeeplantagen im Bundesstaat Veracruz besitzt, möchte die Mexikaner wieder zum richtigen Kaffeetrinken bringen. Denn obwohl die Kaffeebohnen in Mexiko wachsen, trinken die Mexikaner lieber Instantkaffee als das frisch gebrühte Heißgetränk.

Außerdem lernen wir Mexcaltitan, das die Auszeichnung „pueblo mágico“ wieder aberkannt bekommen hat, kennen, bekommen die Reise der Monarchfalter nach Michoacán erklärt und lesen im letzten Kapitel des Buches – passend zum „Día de los muertos“ am 1.11. – noch über den Kult der „Santa Muerte“.

„Der Schrei des Feuers“ ist ein Buch für alle, die bei Ihrer Mexiko Reise auch einmal von der „klassischen Route“ zwischen Mexico City und Cancún abweichen wollen, die sich für das Mexiko abseits der Karibikstrände interessieren und die neue, nicht immer schöne Gesichter des riesigen Landes kennen lernen möchten. Wir hätten uns gewünscht, dass noch einmal jemand über den Text gelesen hätte, denn mitunter fallen dem Leser die Grammatikfehler direkt ins Auge. Dennoch können wir das Buch über das magische Mexiko jedem Mexiko-Interessierten empfehlen.

Hans-Joachim Löwer
„Der Schrei des Feuers“
Deutsche Literaturgesellschaft
Preis: 16,80 Euro (D)
ISBN: 978-3-86215-152-3

Übrigens hat Hans-Joachim Löwer bereits zwei Bücher zu Mexiko verfasst:

„Bahnhof der Träumer“
Über die Reise auf dem Güterzug in Richtung mexikanischer / US-amerikanischer Grenze und über die illegale Migration in die USA.
Herbig Verlag, München

„Wir sind noch nicht gestorben. Inka – Maya – Azteken, Einst – Jetzt.“
DA Verlag

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Pueblos Mágicos Reisebaustein

Besuche geschichsträchtige und legendäre Orte in Mexiko, die "typisch" für ihr Land sind, aber meist bei Standard-Rundreisen nicht besucht werden! Dieser Baustein ist an kein festes Datum gebunden.
Zur Reise » Preis: ab 1005€
Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.