Kulinarik, Lieblingsromane

Buchtipp: „Rezepte aus Mexiko“ für Mexiko Fans

Mexiko hat neben vielen kulturellen Höhepunkten und Sehenswürdigkeiten, Traditionen und Bräuchen auch eine typische Küche, welche durch aztekische, zapotekische und spanisch- koloniale Einflüsse dominiert wird. Mexiko ist Ursprungsgebiet von Kakao, Avocado, Erdnüssen, Tomaten, Chili und Mais, welche sich in vielen traditionellen Speisen wieder finden. Regionale Unterschiede existieren zwischen der Küste und dem zentralem Hochland. Fischgerichte wie Ceviche finden besonders an den Küsten Anklang und der Norden des Landes ist durch die US- Amerikanische Tex-  Mex- Küche beeinflusst. Als Nationalgericht wird oftmals Mole Poblano genannt.

Die Autoren Gabriele Gugetzer, welche auf verschiedenen Reisen die mexikanische Küche kennen und lieben gelernt hat und Scott Myers mit mexikanischen Wurzeln, welcher das legendäre Restaurant „Milagros“ in München betreibt, haben in ihrem Kochbuch „Rezepte aus Mexiko“ typische Gerichte nach sieben verschiedenen Thematiken (Getränke und Cocktails, Dips und Chips, Snacks und Vorspeisen, Gerichte zum Grillen, Klassische Gerichte, Fisch und Meeresfrüchte, Desserts und Süßes) zusammengestellt. Autor Myers hat neben seinem Restaurant nun den Wunsch verwirklicht auch in deutsche Küchen ein Stück Leidenschaft zu bringen. Denn laut Myers können die 3 Themen Essen, das Leben und die Liebe in Mexiko nicht voneinander getrennt werden. Sein Wissen, welcher er sich auf verschiedenen Reisen und Besuchen bei der Verwandschaft angeeignet hat, gibt er durch viele Tipps und Anmerkungen im Buch wieder.

Auf 176 Seiten, welche vom bekannten Künstler Olaf Hajek illustriert wurden, finden sich bekannte Speisen wie Tacos, Tamales, Enchiladas und Salsas wieder, aber auch Scotts Premium Margarita und andere exotische Cocktails. Eine kulinarische Rundreise mit 80 Rezepten, die Lust auf Mehr machen und das Fernweh anregen. Für 19,95 Euro ist das Buch im Umschau- Verlag im September erschienen.

Hier haben wir zwei Rezepte, die einen Einblick geben:

ATÚN CON MARINADA DE CHILE (Thunfisch in Chili- Ingwermarinade)

der am besten über dem Holzkohlegrill – nur kurz gegrillte Thunfisch – schmeckt sehr fein zu Salsa de mango und Reis

 

 

 

Zutaten (4 Portionen):

  • 4 Scheiben Thunfisch à 200 g (2-3 cm dick)
  • 2 getrocknete Arból Chilischoten
  • 1/2 kleine rote Zwiebel
  • 3-4 cm frischer Ingwer
  • 1-3 Gewürznelken
  • 1-2 Limetten
  • 200 ml Sojasauce
  • 50 g Sesamsaat

Zubereitung:

  1. Den Thunfisch in eine passende Auflaufform legen
  2. Die Arból Chilischoten zerkrümeln. Die rote Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken, reiben oder pressen. Die Gewürznelke(n) zerdrücken. Die Limette(n) auspressen und mit der Sojasauce verrühren. Dann die restlichen Aromate unterrühren
  3. Die Marinade über den Thunfisch gießen. 30 Minuten marinieren, einmal wenden.
  4. Den Thunfisch aus der Marinade heben und 15 cm über dem Grill auf beiden Seiten 4 Min. grillen.

SALSA DE MANGO (Salsa mit frischer Mango und Chili)

Diese Salsa schmeckt am leckersten mit reifen Mangos zubereitet. Die Farbe ist kein Indiz für ihre Reife, sondern für die Sorte. Wählen Sie Mangos, die auf vorsichtigen Druck hin leicht nachgeben. Einige schwarze Flecken auf der Schale sind ein weiteres Indiz für Reife. Mangos, die noch nicht angeschnitten sind, können Sie zu Hause in einem Papierbeutel selbst nachreifen lassen.

 

Zutaten (ergibt circa 250 g)

  •  2 reife, aromatische Mangos
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Jalapeño Chilischote
  • 1 EL geräucherte rote Paprika (Glas)
  • 1/2 Bd. Koriander
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 TL Olivenöl extra vergine
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Mangos über einer großen Schüssel schälen, dabei den Saftauffangen. Das Fruchtfleisch fein würfeln.
  2. Die Frühlingszwiebeln putzen, kurz über dem hellgrünen Teil kappen, waschen und in Röllchen schneiden.
  3. Die Jalapeño-Chilischote mit Küchenhandschuhen längs halbieren. Je nach gewünschter Schärfe alle oder nur einige Kerne entfernen. Die Schote fein hacken.
  4. Die geräucherte Paprika aus dem Sud heben und würfeln.
  5. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken.
  6. Die Limette waschen, trocken tupfen und die Schale für 1 TL Limettenzesten fein abreiben. Die Limette längs dritteln, mit der Hand ausdrücken oder halbieren und eine spezielle Limettenpresse verwenden.
  7. Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Passend zu den Gerichten findet sich auch eine große Auswahl an Getränken bzw. Cocktails. Ein altes mexikanisches Sprichwort lautet nicht umsonst: „Wer einmal tortillas, frijoles und tamales gegessen hat und das Land verlässt, geht an Heimweh nach Mexico zugrunde“. Das Kochbuch der beiden Autoren kann dagegen ganz sicher Abhilfe schaffen, damit Sie mexikanische Speisen einfach und schnell selbst zubereiten können.

Vorheriger Artikel nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Mexico Mio - Reisbericht Mexiko – Oaxaca Mittwoch, 24. Oktober 2012 at 15:37

    […] 1. Oktober 2012Buchtipp: “Rezepte aus Mexiko” für Mexiko Fans […]

  • Antwort hinterlassen

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.