Blick von der Frühstücksterrasse des Holiday Inn Zocalo
Mexiko Reiseberichte

Reisebericht Mexiko: Koloniales Hochland

Vom 11.3. – 03.04.2012 war Mattes, ein begeisterter Mexiko Fan, im Kolonialen Hochland Mexikos unterwegs. Er hat alles selbständig organisiert und uns freundlicherweise seinen interessanten Reisebericht zur Verfügung gestellt. Viel Spass beim Lesen:

Hallo ihr Beiden,

zurück aus Mexiko, zurück von einem fantastischen Trip voller Eindrücke und Emotionen. 3 ½ Wochen Mexiko pur und oftmals abseits der üblichen Touristenpfade.
Bernal und Tequisquiapan haben leider nicht geklappt von Zacatlán aus, aber es war auch so wieder einmal traumhaft.

Doch der Reihe nach:

Blick von der Frühstücksterrasse des Holiday Inn ZocaloWie immer mit Lufthansa von Frankfurt nach Mexiko City direkt, diesmal für knapp 700€ hin und zurück.
In Mexico City hatten wir 2 Übernachtungen im Holiday Inn Zócalo. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Freundliches Personal, saubere Zimmer, gutes Frühstücksbuffet, beste Lage und natürlich die fantastische Dachterrasse mit Blick auf die Kathedrale und den Nationalpalast. Ideal, um das Centro Histórico mit seinen Sehenswürdigkeiten wie Bellas Artes, Alameda Central, Torre Latinoamericana, Templo Mayor, Zócalo und mehr zu erkunden.

Zacatlan

Nach 2 Übernachtungen vom TAPO mit dem Bus weiter nach Zacatlán de Manzanas im Bundesstaat Puebla. Auf dem Hinweg sind wir in Puebla umgestiegen, in Zacatlán haben wir dann entdeckt, dass es auch eine Direktverbindung gibt.
Die Fahrt dauert etwa 4 Stunden. Großartige Landschaften entschädigen uns dafür und bis Puebla begleiten uns die beiden großen Vulkane Popocatépetl und La Mujer Dormida. Beeindruckend und für mich immer wieder ein Erlebnis.

Zacatlan Pueblo Magico

Zacatlán, dass sich seit kurzem zu den Pueblos Mágicos zählen darf, ist ein netter kleiner Ort, durchaus sehenswert, inmitten einer grandiosen Landschaft.
Hier haben wir uns in der Hacienda Casa Grande einquartiert. Einfach, sauber, ruhig gelegen in einer Seitenstraße und keine 5 Min zu Fuß vom Zentrum entfernt.
Doppelzimmer mit Übernachtung und Frühstück für ca. 30€.

 

Tuliman Tagesausflug ZacatlanZacatlán liegt am Rande einer imposanten Schlucht, die man zu Fuß gut erkunden kann. Am besten mit dem Taxi in ca. 10 Min nach Tulimán. Von dort geht es mit einem Führer für wenig Geld zu beeindruckenden Wasserfällen, Hängebrücken, wilden Flüssen und tollen Landschaften.
Empfehlenswert!

Unsere mexikanischen Freunde haben uns außerdem zu einem Tagesausflug in die Sierra Norte de Puebla mitgenommen.
Tagesausflug Sierra Norta - Zapotitlán de Méndez2 ½ Stunden Autofahrt über Passstraßen und Serpentinen in das Land der Totonaken. Auch hier wieder unglaubliche Landschaften mit Wasserfällen, tiefen Tälern, steilen Berghängen, an denen kleine Dörfer zu kleben scheinen, vorbei an indigenen Ansiedlungen, Campesinos mit schwerbeladenen Eseln, Plantagen bis hin nach Zapotitlán de Méndez inmitten dieser atemberaubenden Berglandschaft. Nur die Rufe tropischer Vögel haben die Mittagsstille in diesem schwülen, schweißtreibenden Örtchen unterbrochen.
Blick auf TlaxcalaHier waren wir als Deutsche nun wirklich die Exoten. Bin ich aber ganz gerne mal… 😉
Unser eigentliches Ziel waren hier aber die Grutas Karmidas, die Tropfsteinhöhlen: http://www.mexikolinks.de/staaten/puebla/zapotitlanDeMendez.htmlein echtes Abenteuer mit einheimischen Führern durch Wasser zu waten und durch enge Stollen zu klettern um die Höhlen zu erreichen. Aber absolut lohnenswert.
Abends waren wir wieder zurück in Zacatlán nach einem wirklich beeindruckenden Tag abseits der üblichen Touristenpfade. Mexiko pur!

TlaxcalaVon Zacatlán haben wir noch einen weiteren Ausflug unternommen, nach Tlaxcala, der Hauptstadt des gleichnahmigen Bundesstaates.
Durchaus sehenswert mit einer mächtigen Kirche und einem schönen Zócalo umrahmt von alten kolonialen Gebäuden.

Nach einer Woche hieß es dann Abschied nehmen von unseren Freunden. Zurück nach Mexiko City und mit dem Flieger nach Puerto Escondido.

Puerto Escondido - Playa ManzanilloHier hatten wir das Hotel Santa Fe gebucht mit einer wirklich schönen Gartenanlage.
Eine erholsame Woche, relaxen an Strand und Pool in tropischer Hitze und dann ging es mit dem Bus weiter Richtung Süden nach Huatulco.
Hotel Flamboyant, direkt im Zentrum von La Crucecita. Einfach, sauber, mit Pool, freundliches Personal, nettes Ambiente. Doppelzimmer mit Übernachtung und Frühstück für ca. 38€. Nach 2010 sind wir hier jetzt erneut abgestiegen.

Huatulco - La CrucecitaHuatulco ist eigentlich fast mein Geheimtipp. Ich war jetzt das zweite Mal dort und war wieder begeistert. Huatulco ist noch ein wenig wärmer als Puerto Escondido aber so will man das doch schließlich im Urlaub, oder?
La Crucecita ist ein überaus niedlicher Ort. Sehr sauber, mit vielen guten Restaurants, Bars und Shops und wenn man im März vor den mexikanischen Osterferien fährt, auch sehr ruhig.

 

Hotel Flamboyant in HuatulcoEs gibt einige sehr schöne Badebuchten, die man schnell und unkompliziert mit dem Taxi für ca. 1,50€ erreicht. Ich bevorzuge hier die Playa Santa Cruz. Es gibt Liegen, Stühle, Tische, Sonnenschirme. Man bekommt frisch gefangenen gegrillten Fisch. Man kann Schnorcheln und viele Arten von Wassersport betreiben. Huatulco…immer wieder und sicherlich auch 2014 wenn es wieder rübergeht.

 

Fiesta Inn Airport Mexico CityNach einer Woche war aber leider auch hier für uns Schluss und es ging per Flug zurück in die mexikanische Hauptstadt.
Hier hatten wir noch eine Übernachtung im Fiesta Inn Aeropuerto. Alles top, sogar mit Pool. Reichhaltiges Buffet, Shuttleservice zum Flughafen. Kann man empfehlen.
Vor 2 Jahren hatten wir uns ein paar Meter weiter im Ramada Aeropuerto einquartiert. War auch ok, Zimmer hatten allerdings keine Fenster, nur einen Lichtschacht. Aber für eine Nacht kein Problem.

Coyotenbrunnen - Wahzeichen CoyoacansAm nächsten Abend ging es dann nach einem letzten schönen Ausflug nach Coyoacan zurück ins kalte Deutschland.
Jetzt heißt es warten auf 2014. dann stehen Acapulco, Huatulco, DF und Oaxaca mit Monte Alban und Tule auf dem Programm.

Alles in allem hat wieder alles hervorragend geklappt. Alle Flüge, auch die Inlandsflüge waren pünktlich und einwandfrei, die Hotels in Ordnung, die Busfahrten problemlos.
Mexiko hat uns mit offenen Armen empfangen, wir haben uns nie bedroht gefühlt, hatten zu keinem Zeitpunkt ein Gefühl der Unsicherheit, waren nie kritischen Situationen ausgesetzt und haben ausnahmslos freundliche und hilfsbereite Menschen getroffen.
Wie immer, könnte ich jetzt sagen
Selbst das Erdbeben, das wir am Flughafen von Mexico City erlebt haben, verlief glimpflich.

Reisezeit war im Übrigen vom 11.03.12 – 03.04.12

Vielleicht waren ja ein paar neue Anregungen für euch dabei. Würde mich freuen.

Liebe Grüße

Matthias Clausing (Mattes)

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Pueblos Mágicos Reisebaustein

Besuche geschichsträchtige und legendäre Orte in Mexiko, die "typisch" für ihr Land sind, aber meist bei Standard-Rundreisen nicht besucht werden! Dieser Baustein ist an kein festes Datum gebunden.
Zur Reise » Preis: ab 1005€
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.