Tauchen in Mexiko

Tauchen in Mexiko – der Blaue Papageienfisch

In dieser neuen Blogreihe möchten wir mit euch zusammen in das Thema „Tauchen in Mexiko“ eintauchen. Nach fast 3 Jahren als Reiseveranstalter für Mexiko und nach einigen verkauften Tauchreisen ist es für uns an der Zeit, mehr über diese faszinierende Sportart zu lernen und auch einmal durch die Brille eines Tauchers zu schauen. In dieser neuen Blog-Serie werden wir euch verschiedene Spezies vorstellen, die ihr bei euren Ausflügen durch das Korallenriff vor Yucatans Küste entdecken könnt. Außerdem möchten wir euch ein paar Tipps zu tollen Tauchspots in Mexiko geben und natürlich auch den ein oder anderen praktischen Hinweis für eure Tauchreise nach Mexiko einfließen lassen. Ihr habt Anregungen für Themen oder Fragen zu „Tauchen in Mexiko“? Dann immer her damit!

Tauchen in Mexiko: der Blaue PapageienfischUnd was haben wir als erstes durch die aufgesetzte Tauchbrille gesehen? Den Blauen Papageienfisch

Der Blaue Papageienfisch lebt in den karibischen Korallenriffen und ist ein beliebtes Fotomotiv beim Tauchen in Mexiko. Der Fisch (lat. Scarus coeruleus) hat eine Länge von ca. 30 bis 75 cm (max. 1,2 m) und besitzt eine strahlend blaue Farbe. Als Jungtiere zeichnet sie ein heller Fleck auf der „Stirn“ aus; die Männchen sind an dem ausgeprägten Nasenbuckel erkennbar. Besonders typisch für die Papageienfische ist das Maul, das an einen Papageienschnabel erinnert.
Die Fische sind ein wichtiger Teil des Korallenriffs vor Yucatan, da sie mit ihrem Schnabel die Algen abgrasen. Durch Überfischung und Verschmutzung des Meereswassers sind die Riffe inzwischen an manchen Stellen schon von Seetang überwuchert. Der Papageienfisch ist eine der wenigen Spezies, die den wuchernden Tang frisst.

Wenn beim Tauchen in Mexiko also ein blauer Fisch mit Schnabel an euch vorbei schwimmt, dann ist es der Blaue Papageienfisch. Aber bitte esst ihn nicht, auch wenn er in vielen Fischrestaurants eine Spezialität ist. Denn wenn ihr weiterhin Tauchreisen nach Mexiko genießen möchtet, dann solltet ihr den Papageienfisch beim Grasen nicht stören…

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Tauchreise Mexiko

Wer im Urlaub gerne taucht, sollte seine nächste Reise nach Mexiko planen. Neben dem abwechslungsreichen Kulturprogramm kann man in Mexiko sehr gut seinen Lieblingshobby Tauchen nachgehen.
Zur Reise » Preis: ab 1915€
Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Serie: Tauchen in Mexiko – der Harlekinbarsch - Mexico Mio Freitag, 23. April 2010 at 09:46

    […] dann doch lieber die bunten Fische im Korallenriff mag, der sollte sich an den Blauen Papageienfisch halten, den wir das letzte Mal in unserer Blogreihe Tauchen in Mexiko vorgestellt haben. Wer in […]

  • Reply Serie: Tauchen in Mexico – die Gefleckte Muräne - Mexico Mio Freitag, 28. Mai 2010 at 16:55

    […] allem in Korallenriffs oder Seegrasgebieten sind diese Fische anzutreffen. Der Muräne schmecken Papageienfische und junge Schnapper, aber auch Garnelen und […]

  • Reply Blog Mio-Tours - Guatemala Reisebericht: Last night I dreamt of San Pedro …., la isla bonita…. Montag, 7. März 2011 at 16:14

    […] wer sich für das Thema Tauchen in der Karibik interessiert, sollte unseren interessanten Blogbeitrag über die bunte Fischwelt […]

  • Reply Guatemala Reisebericht: Last night I dreamt of San Pedro …., la isla bonita…. – Blog Mio Tours Dienstag, 12. Februar 2019 at 17:17

    […] wer sich für das Thema Tauchen in der Karibik interessiert, sollte unseren interessanten Blogbeitrag über die bunte Fischwelt […]

  • Leave a Reply

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.