0
Praktisches für Unterwegs

Einreise in die USA über Mexiko – #loveisnotourism

Update: Wir ergänzen diesen Blogartikel fortlaufend, siehe ganz unten.

Derzeit ist es aufgrund der Corona-Pandemie so gut wie unmöglich von Deutschland direkt in die USA einzureisen. Reisende dürfen sich nämlich innerhalb der 14 Tage vor Einreise in die USA nicht im Schengenraum aufgehalten haben.

Uns erreichten in den letzten Monaten daher immer wieder Anfragen von Paaren, die eine Fernbeziehung führen (z.B. ein Partner lebt in Deutschland, der andere Partner in den USA) und die sich nun endlich einmal wiedersehen möchten. Du erinnerst dich sicher an die Parole #loveisnotourism … Wieso melden sich die Paare bei uns, einem Mexiko-Reiseveranstalter?
Deswegen: Eine Möglichkeit für eine Einreise in die USA unter derzeitigen Coronabedingungen ist es, aus Deutschland zunächst nach Mexiko zu reisen. Nach einem zweiwöchigen Strandurlaub oder einer kleinen Rundreise geht es dann weiter in die USA.

Welche Einreisebedingungen gelten derzeit für Mexiko? Wie erfolgt die Weiterreise in die USA?

Es gibt derzeit Linienflüge nach Mexico City und nach Cancún (z.B. von Lufthansa). Für Mexiko gibt es keine strengen Coronavorschriften bei der Einreise. Das heißt, es wird derzeit kein negativer Coronatest verlangt und du musst dich auch nicht in Quarantäne begeben. Lediglich Gesundheitsfragen müssen am Flughafen beantwortet werden und es wird Fieber gemessen.
Nach den zwei Wochen in Mexiko kann die Weiterreise in die USA erfolgen. Es muss dann ein Coronatest gemacht werden und das negative Ergebnis (PCR-Test oder Antigentest; es darf nicht älter als 3 Tage sein) bei der Einreise in die USA vorgelegt werden. Quarantäne und ein weiterer Coronatest in den USA sind dann freiwillig, wobei die Regelungen des jeweiligen US-Bundesstaates beachtet werden müssen.
(Sollte der Corontest positiv sein, darf natürlich keine Weiterreise in die USA erfolgen.)

Was kann in Mexiko in den 2 Wochen unternommen werden? Wie sind die Coronaregeln in Mexiko?

Zunächst einmal ein paar Worte zu den Coronaregeln in Mexiko: Seit Juni 2020 werden die mexikanischen Bundesstaaten wöchentlich in ein vierstufigen Ampelsystems eingeordnet. Entsprechend den jeweils herrschenden Coronazahlen wird das Risiko folgendermaßen festgelegt:

Rot = maximales Risiko
Orange = hohes Risiko
Gelb = gemäßigtes Risiko
Grün = geringes Risiko

Derzeit (Stand 10.02.2021) befindet sich beispielsweise Mexico City in der roten Phase. Das heißt die meisten Geschäfte sowie Ausgrabungsstätten und Museen sind geschlossen. Restaurants dürfen bis 17:00 Uhr öffnen, Hotelrestaurants haben auch abends für die Hotelgäste Speisen und Getränke. Je mehr sich die Ampelfarbe grün annähert, desto mehr Läden etc. können öffnen, jedoch mit eingeschränkter Kapazität.
Die üblichen Hygieneregeln wie Maskentragen und Abstandhalten (mindestens 1,5m) gelten selbstverständlich auch für Mexiko.
Die jeweils gültige Ampelfarbe der Bundesstaaten kann auf folgenden Webseiten abgerufen werden: https://coronavirus.gob.mx/semaforo/ oder https://datos.covid-19.conacyt.mx/#SemaFE

Wie kannst du die Zeit in Mexiko verbringen? Natürlich ist es möglich, einfach einmal 2 Wochen am Strand zu entspannen. Dann empfiehlt sich der Flug direkt nach Cancún. Die Auswahl an Badehotels an der mexikanischen Karibikküste ist groß. Die Auslastung liegt derzeit nicht bei 100%, sondern wird entsprechend der Ampelfarbe des Bundesstaates (siehe oben) angepasst. Im Umkehrschluss heißt es, dass der Hotelstrand ziemlich leer ist. Klingt herrlich…

Oder du kannst auch gleich etwas von Land und Leuten sehen, das ist trotz Corona sehr gut möglich. Für „Neulinge“ würden wir dann einfach eine Woche Mérida vorschlagen. Dein Standort wäre das Hotel Julamis und von dort unternimmst du Tagesausflüge in die Umgebung, zum Beispiel zu den Flamingos von Celestún oder auch einfach einmal eine Aktivtour (z.B. Mountainbiken oder Kayakfahren). Ob Ausgrabungsstätten besucht werden können, hängt dann von der Ampelfarbe des Bundesstaates Yucatán ab.
Natürlich bieten wir solche individuellen Reisebausteine für so gut wie alle mexikanischen Bundesstaaten an – kontaktiere uns am besten für eine individuelle Beratung!

Was können wir als Reiseveranstalter konkret für dich tun?

Wir können deinen Flug nach Mexiko, weiter in die USA und wieder zurück nach Deutschland buchen. Dabei sprichst du nicht mit einer Buchungsmaschine, sondern mit einem freundlichen Team. Wir achten auf Stornierbarkeit/Umbuchbarkeit. Außerdem haben wir einen guten Draht zu unserem Ticketgroßhändler, können auch in unvorhergesehenen Situationen die Ruhe bewahren und eine Lösung finden.

Wir buchen dein Badehotel in Cancún, Puerto Morelos, Playa del Carmen, Akumal oder oder oder… Wir haben einige Lieblingshotels mit schönen Stränden, gutem Essen, freundlichen Wirten und in guter Lage. Wir kennen die Orte und können dich zu Ruhe oder einer lebendigen Stadt beraten. Schau mal in die Aktualisierungen am Ende dieses Blogbeitrags, denn da stellen wir dir unser derzeitiges Lieblingshotel vor.

Wir erstellen eine individuelle Rundreise oder einen passgerechten Reisebaustein für dich. Damit machst du uns sogar eine große Freude, weil wir so gern und gut Reisen planen und es derzeit fast gar nicht tun können…

Und natürlich beraten wir dich zur aktuellen Coronasituation in Mexiko – was ist erlaubt, auf was muss verzichtet werden…

Und nun freuen wir uns auf deine Fragen und deine Reise-/Fluganfrage!
Hier sind unsere Kontaktdaten zusammengefasst:

MEXICO MIO – MIO TOURS GmbH
Telefon: 0341-5299878 (falls gerade niemand ans Telefon geht, hinterlasse einfach eine Nachricht und wir rufen zurück)
Email: info@mexico-mio.de

Du kannst uns auch über Facebook oder Instagram kontaktieren!

Stand 10.02.2021 – Coronaregeln können sich ständig ändern, wir geben keine Garantie für die Aktualität der hier aufgeführten Informationen. > Wir fügen regelmäßig Updates an das Ende dieses Blogbeitrags an!

Update vom 22. März 2021: Nach wie vor gelten die oben beschriebenen Regeln für Europäer, die in die USA reisen möchten.
Uns erreichten viele Nachfragen und wir möchten die Informationen vervollständigen:

Viele Reisende stolpern über die Formulierung, dass man nur für „essential travel“ in die USA einreisen darf. Ist der Besuch der Partnerin/des Partners oder von Freunden essentiell?
Letztendlich entscheidet das natürlich der Migration Officer, der dich bei deiner Einreise in die USA befragt. Ehrliche und präzise Antworten haben hier aber bislang immer geholfen. Es werden keine langen Erklärungen und Stories verlangt, sondern nur die knappen Gründe für die weite Reise.
Einer unserer Kunden, der viel Erfahrung mit Reisen in die USA und dem Besuch seiner dort lebenden Verlobten – auch unter den jetzigen Coronabedingungen – hat, gab uns folgendes „Drehbuch“. Hier hat er die Standard-Fragen der Officer bei Einreise in die USA aufgelistet und seine persönliche Antwort, mit der er bis jetzt immer gut gefahren ist, angefügt:

Officer: What do you want to do in the USA?
Antwort Reisender: I am visiting my fiancée.

Officer: How long will you stay?
Antwort Reisender: I will stay until (xyz) and have a return ticket to Frankfurt on that day.

So nimmst du gleich die nächste Frage nach dem Rückflugticket vorweg, denn diese wird sowieso kommen. Prinzipiell ist es besser ein Ticket mit einem festgelegten Rückflugdatum zu haben (auch wenn der Rückflug eventuell noch nicht feststeht). Umbuchen kannst du später immernoch.

Officer: Where will you stay?
Antwort Reisender: With my fiancée.

Officer: Where do you come from?
Antwort Reisender: Mexico. I stayed there to meet the 14 day requirement coming from Europe and actually stayed 18 days.

Hier zeigst du am besten gleich unaufgefordert die Passseite, auf der der Einreisestempel für Mexiko ist. Außerdem machst du am besten ein Foto vom Pass und der Einreisekarte für Mexiko (die du ja bei Ausreise aus Mexiko wieder abgibst).

Die Faustregel unseres Kunden lautet: Sage die Wahrheit, aber gib keine langen Erklärungen. Erfinde keine Geschichten und lüge nicht!

Update vom 4. Mai 2021: Noch immer gilt, dass du nicht direkt aus Deutschland/aus dem Schengenraum in die USA einreisen kannst. So erreichen und nach wie vor viele Anfragen zu einem Zwischenaufenthalt in Mexiko vor der Weiterreise in die USA.
Am Horizont zeigt sich ein Hoffnungsschimmer, da ja nun öffentlich über Lockerungen für geimpfte US-Bürger bei der Einreise nach Europa gesprochen wird. Wir können uns vorstellen, dass diese Lockerungen auch irgendwann für geimpfte Europäer, die in die USA einreisen möchten, kommen. Aber wann, weiß derzeit leider niemand…

Update vom 20. Mai 2021: Wir freuen uns sehr, dass schon viele von euch angefragt und gebucht haben! Damit du eine Vorstellung von unserem Lieblingshotel an der Riviera Maya und den Preisen für eine Ferienwohnung darin bekommst, stellen wir dir hier die Casa Caribe vor: Wir arbeiten bereits ein paar Jahre mit dem kleinen Hotelito in Puerto Morelos, ca. 20 min Autofahrt vom Flughafen Cancún entfernt, zusammen. Der Strandort ist nicht so groß und trubelig wie Cancún oder Playa del Carmen. Trotzdem gibt es schöne Restaurants und Cafés. Der Sandstrand ist breit und weiß…
Die Casa Caribe umfasst 5 Zimmer und seit gut einem Jahr auch 6 Cabañas (Ferienwohnungen). Andere Kunden, die 14 Tage in Mexiko verbringen bevor sie in die USA einreisen, entscheiden sich meist für eine Ferienwohnung. Eine „kleine“ Ferienwohnung kostet ab 895,00 Euro für 15 Nächte. Sie umfasst eine voll ausgestattete Küche, einen großzügigen Wohnbereich und natürlich ein Bad. WLAN kann kostenfrei genutzt werden. Es gibt einen Safe im Apartment. Auf einer Terrasse kann entspannt werden und zudem bietet ein Pool schnelle Erfrischung. Größere Apartments umfassen zudem einen Arbeitsbereich mit Schreibtisch. Verpflegung ist nicht enthalten, aber ein Frühstück kann für ca. MXN 120 (also ca. 5 Euro) täglich in der Casa Caribe eingenommen werden. (* Diese Preise gelten vorerst bis 31.10.2021. Wir haben großzügige Stornobedingungen mit der Casa Caribe ausgehandelt.)
Selbstverständlich kümmern wir uns um den Transfer von/nach Cancún (Flughafen).
Nur zwei Blocks von der Casa Caribe entfernt werden Corona-Antigentests für derzeit ca. USD 25 pro Person durchgeführt, die für die Einreise in die USA benötigt werden. Das Ergebnis liegt in der Regel nach 1 Stunde vor.

Natürlich können wir dir auch Hotels in Cancún, Playa del Carmen, Akumal oder Tulum vermitteln. Neben den AI-Hotels arbeiten wir auch mit komfortablen Hotels in der jeweiligen Stadt und mit Cabañaanlagen direkt am Strand zusammen. Teile uns einfach deine Vorstellungen in deiner Anfrage oder am Telefon mit!

Blick auf Pool und Apartments der Casa Caribe in Puerto Morelos

Ein wichtiges Thema für die mexikanische Karibikküste ist in den Monaten von ca. Mai bis November Sargazo. Dabei handelt es sich um Braunalgen, die je nach Witterung, Strömung und Wind an die Strände gespült werden. Informiere dich in unserem Blogartikel zu Algen in Mexiko ausführlich zu dem Thema. Derzeit ist Puerto Morelos nicht allzu stark von den Algen betroffen. Sargazo wird zwar an den Strand gespült, aber nicht in Unmengen. Baden im Meer ist möglich. Die Situation kann sich über Nacht ändern, daher ist es gut, dass die Casa Caribe über einen Pool verfügt.

Wir möchten dich ermutigen, während deiner Zeit in Mexiko etwas von Land, Leuten, Kultur und Natur kennenzulernen. Ab etwa Juni und bis ca. August tummeln sich Walhaie vor der mexikanischen Küste an der Yucatán Halbinsel. Das Schwimmen mit Walhaien – übrigens ganz friedliche Planktonfresser – ist ein Gänsehauterlebnis! Plane unbedingt einen Tag für diesen Ausflug ein!

Walhaischwimmen in Mexiko

Update vom 3. Juni 2021: Gestern veranstalteten wir ein Instagram-Live zu unserem derzeitigen Dauerbrenner »Einreise in die USA über Mexiko«. Gesprächspartner von Marlen war unser lieber Kunde Andreas, der ein Pionier auf der Route ist und uns schon viele praktische Tipps (zum Beispiel der imaginäre Dialog mit dem Migration Officer oben) gab. Hier könnt ihr euch das Live nachträglich anschauen:

Update vom 10. Juni 2021: Derzeit ist der US-Präsident Biden in Europa und wir warten gespannt, ob er am Rande seines Gipfeltreffens auch etwas zum US-amerikanischen Travel Ban sagen wird. Es wird so viel vermutet und gemunkelt. Wir wissen es nicht, ob und wann der Travel Ban aufgehoben wird. Daher haben wir weiterhin einige Anfragen zur Einreise in die USA via Mexiko.
Aktuell ist zu sagen, dass der mexikanische Bundesstaat Quintana Roo (hier liegen die bekannten mexikanischen Strandorte wie Cancún und Playa del Carmen) im Corona-Ampelsystem des Landes auf „orange“ eingestuft ist. Das gilt zunächst bis zum 20.6.21. Die Inzidenz ist im Vergleich zu anderen mexikanischen Bundesstaaten höher, die Krankheitsverläufe waren aber zuletzt nicht zu schlimm und auch die Auslastung der Krankenhäuser war noch auf recht niedrigem Niveau. Sollte Quintana Roo in Zukunft auf „rot“ hochgestuft werden, würden Sehenswürdigkeiten schließen und die Auslastung von Restaurants, Hotels etc. müsste stärker begrenzt werden. Die Einreise wird Mexiko vermutlich nicht verbieten oder erschweren, da das ja auch nicht in den letzten 14 Monaten seit Ausbruch von Corona der Fall war.
Zuletzt möchten wir auch noch einmal die Braunalgen ansprechen. Leider gab es – abhängig von Strandabschnitt/bucht/Ort – sehr viel Sargazo in der letzten Woche. Auf dieser Webseite werden aktuell die Strände bewertet: https://www.viajefest.com/sargazo-en-quintana-roo/ Es ist derzeit wirklich empfehlenswert, ein Hotel mit Pool zu buchen. Ein Erfrischung ist einfach goldwert, denn derzeit ist ja auch Regenzeit. Das bedeutet an der mexikanischen Karibikküste, dass es sehr heiß wird (tagsüber an die 35°C) und kräftige Regenschauer auftreten können. Regenzeit heißt übrigens auch gleichzeitig Hurrikansaison. Die Möglichkeit für Tropenstürme oder Hurrikans besteht. Die Küste ist sehr gut darauf vorbereitet, wie ein Kunde letztes Jahr hier auf dem Blog berichtete.

Passendes Angebot zu diesem Beitrag:

Yucatán Reisebaustein

Lass dir von uns deinen individuellen Yucatán Baustein zusammen stellen: Zu deinem Wunschtermin, mit deinem Wunschhotel. Für die passende Badverlängerung sind wir auch dein Ansprechpartner.
Zur Reise » Preis: ab 525€
Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Julia Siml-Frantz Sonntag, 21. März 2021 at 12:26

    Liebe Ulrike, toller und sehr informativer Beitrag. Weißt du. ob das immer noch so ist mit USA und Mexico? wir planen gerade unsere Elternzeitreise nach Mexico und werden länger als 2 Wochen dort sein. Ein 1-wöchiger STopover in NY City wäre der krönende Abschluss und in deinem Artikel liest es sich ja so als wäre das machbar. oder hat sich hier schon wieder etwas geändert?

    danke für deine Rückmeldung und beste Grüße aus München,

    Julia

  • Reply Hans M Sonntag, 6. Juni 2021 at 16:55

    Hallo Ulrike,
    danke für das tolle Video – das hat Lust auf Reisen gemacht! Wir überlegen auch über Mexiko in die USA zu fliegen, fragen uns allerdings wie das mit ESTA ausschaut. Brauche ich ein Visum wenn ich von bspw. Cancun in die USA fliege, also nicht den Landweg (der ja gerade nicht geht) nehme?

    Danke für deine Antwort und macht weiter so!
    Viele Grüße
    Hans

    • Reply admin Montag, 7. Juni 2021 at 09:15

      Hallo Hans für die Einreise in die USA benötigst du weiterhin ESTA. Ein Visum ist nicht zwingend notwendig ausser du reist länger als 90 Tage, warst in letzter Zeit im Iran oder eben diese Bedingungen fürs Visa, die es schon immer gab. Wenn ihr Hilfe bei der Mexiko Planung benötigt, meldet Euch gern. Liebe Grüße Marlen

  • Reply Erwin Montag, 7. Juni 2021 at 16:39

    Danke für den Beitrag! Was ist aber mit touristischen Reisen? Ihr sagt so schön, man solle nicht lügen aber wenn man keine Verlobte in der USA hat? 🙂

    • Reply admin Montag, 7. Juni 2021 at 18:18

      Hallo Erwin auch ohne Verlobte darfst du einreisen, wenn du vorab 14 Tage außerhalb des Schengenraumes warst und Coronafrei bist. Ruf uns doch am besten mal an, dass wir dir deine Bedenken nehmen können😀

    Leave a Reply

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.