23. September 2009 – erster Tag der Mundo Maya Messe

2,1 min read|Published On: Dienstag, 6. Oktober 2009|By |2 Comments on 23. September 2009 – erster Tag der Mundo Maya Messe|
INHALTSVERZEICHNIS

AUTORIN

Ireen

Ireen war eine langjährige Kollegin und Geschäftsführerin der MIO TOURS GmbH. Sie hat familiäre Bindungen in Mexiko und berichtete euch hier über Nachrichten aus ihrem Lieblingsland sowie eigene Reiseerfahrungen.

Beitrag teilen

Mundo Maya Feria - 2009Am Mittwoch, den 23. September, ging es um 9 Uhr auf die Mundo Maya Messe. Die Messe ist im Vergleich zum Tianguis Turistico in Acapulco um einiges kleiner und überwiegend lokale Reiseunternehmen sowie Hotels präsentierten sich hier mehr oder weniger ansprechend. Nach dem ersten Rundgang waren wir schon etwas enttäuscht, dass es nicht mehr länderübergreifende Veranstalter gab, da sich die Mundo Maya Route ja über Guatemala, Beliza, Honduras und El Salvador zieht. Was wir jedoch noch trauriger fanden war, dass die Aussteller die Möglichkeit nicht wirklich nutzten neue Produkte und Services vorzustellen.  Man musste auch bei den Tourismusbüros der Bundesstaaten recht hartnäckig nach neuen Reiserouten und Produkten nachfragen, was wir so – gerade nach der schlechten Saison – nicht erwartet hätten.
Trotz alledem konnten wir einige interessante Kontakte knüpfen und freuten uns sehr altbekannte Gesichter wieder zu sehen. Auch war es sehr schön, manche Kundenfeedbacks direkt mit den Verantwortlichen der Hotels zu besprechen und die Tage in Mérida zu nutzen um Hotels anzuschauen.

Hacienda Tekik de RegilBesonders freuten wir uns unsere Partner Daniel und Alessando dort zu treffen und uns auszutauschen. Den Abschluss des ersten Messetages bildete das Dinner auf der wunderschönen Hacienda Tekik de Regil – etwa 40 min ausserhalb von Mérida gelegen.
Die Kulisse war beeindruckend und es hatten sich eine Menge Leute (komischerweise viel mehr als tagsüber auf der Messe) dort versammelt. Im Anschluss an die Rede der Gouverneurin von Yucatán, die sich dort größter Beliebtheit erfreut, war das Dinner eröffnet und begleitet von wunderschönen Tänzen des Folklorebalettes von Yucatán wurden typische Köstlichkeiten der Region serviert.

Nach dem Essen begutachteten wir die Hacienda nochmals genauer und wie auch die anderen Haciendas der Starwood Häuser ist dieses Anwesen etwas ganz Besonderes. Ein wunderschöner Garten, kunstvoll bemalte Wände der Veranda, niedliche Patios und zwei wunderschöne Schlafzimmer gibt es derzeit zu sehen. Momentan werden hier überwiegend spezielle Events, für bis zu 1500 Personen, ausgerichtet.

Nach einem schönen Abend lagen wir gegen 2 Uhr endlich im Bett mit dem Wissen um 6:30 Uhr wieder aufstehen zu müssen, da wir für unseren 2. Tag einen Ausflug nach Celestún geplant hatten. Buenas Noches!

Du hast den Anfang unseres Reiseberichsts verpasst? Hier entlang!

Zum dritten Teil unseres Reiseberichts, nämlich ein Reisebericht zu Celestún, geht es hier!

Entdecke Mexiko auf Deine Weise

Abonniere unseren Newsletter und erhalte die besten Angebote, Reisetipps und exklusive Reiseziele direkt in Deinen Posteingang.

BUCHE JETZT

DEINE
MEXIKO REISE

BEI UNS